8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

Nordische CHL Herausforderung für Red Bull Salzburg



Teilen auf facebook


Donnerstag, 06.August 2015 - 17:06 - Meister EC Red Bull Salzburg trifft heuer in der Gruppenphase der Champions Hockey League auf den HV 71 Jönköping (SWE) und SønderjyskE Vojens (DEN).

Wenn der EC Red Bull Salzburg in zwei Wochen in das Abenteuer Champions Hockey League startet, dann führt die Reise der Bullen zunächst nach Dänemark. Dort wartet auf die Österreicher am Donnerstag, dem 20. August 2015, als erster Gegner in Gruppe 3 SonderjyskE Vojens. In den vergangenen Jahren dominierte SonderjyskE Vojens das Geschehen in der heimischen Meisterschaft, den Metal Ligaen, und holte drei Mal in Folge den Meistertitel. Der Titelgewinn bedeutete für die Dänen zugleich das Ticket für die Champions Hockey League (CHL). Zuvor war SonderjyskE Vojens bereits 1979, 1980, 1982, 2006, 2009 und 2010 Meister. SonderjyskE Vojens stellte bei der letzten Weltmeisterschaft in Prag und Ostrava mit Verteidiger Mads Bodker und Stürmer Thomas Spelling zwei Teamspieler. Die Dänische Nationalmannschaft hält sich seit 2003 ohne Unterbrechung in der Weltgruppe, der Großteil der Cracks verdient allerdings im Ausland sein Geld.

Duelle zwischen SonderjyskE Vojens und dem EC Red Bull Salzburg gab es in der Vergangenheit bereits! Beim IIHF Continental Cup 2006/07 in der zweiten Runde und 2009/10 beim Super Final in Minsk in Weißrussland kreuzten der EBEL-Champion und der Dänische Titelträger die Klingen, beide Male siegten die Mozartstädter knapp. 2006/07 setzten sich die Österreicher im Penaltyschießen mit 5:4 durch und fünf Jahre später, als man am Ende auch den IIHF Continental Cup gewann, mit 3:2. Der Klub aus Vojens, einer Stadt mit nur 7.650 Einwohnern, trägt seine Heimspiele in der SE-Arena, die 5.000 Fans Platz bietet, aus. Im 20-Mann-Kader stehen nur vier Imports. Letztes Jahr scheiterten die Dänen in der Gruppenphase der Champions Hockey League klar, daheim konnte kein Spiel gewonnen werden.

Überregional bekannt ist Vojens durch sein Speedway Center. In der 22.000 Zuschauer fassenden Speedwaysport-Arena finden regelmässig WM-Grand Prix im Rahmen der Speedway-Einzelweltmeisterschaft statt. Südlich der Stadt liegt der Militärflugplatz Skrydstrup, Dänemarks einzige Kampfflugzeugbasis.

Zweite Reise führt die Red Bulls ins Land des achtfachen Eishockey-Weltmeisters
Nur zwei Tage später sind die Red Bulls bei HV71 Jönköping in Schweden zu Gast. Auch zwischen diesen beiden Vereinen gab es bereits Duelle: Erst im Vorjahr standen sich die beiden Teams in der Gruppenphase der Königsklasse des europäischen Klub-Eishockeys gegenüber, Salzburg konnte damals beide Partien knapp für sich entscheiden! Zuvor kreuzte man bereits 2010 in der European Trophy die Klinge. Damals hatte noch das Team aus dem Land des achtfachen Weltmeisters zwei Mal knapp die Nase vorn. Der HV71 Jönköping ist viermaliger Schwedischer Meister (1995, 2004, 2008 und 2010). Ihre Heimspielte tragen die Skandinavier in der Kinnarps Arena, die 7.038 Fans Platz bietet, aus. Letzte Saison scheiterte man nach Platz 5 in der regulären Saison bereits im Play-off-Viertelfinale.

Beim HV71 vertraut Headcoach Johan Lindbom auf einen 26-Mann-Kader mit 20 Schweden und nur sechs Imports. Die Spieler bringen die Erfahrung von 1.460 NHL- und 3.846 SHL-Spielen mit. Die Teams von Salzburg (175 NHL-Spiele) und Vojens (0 NHL-Spiele) können da nicht mithalten. Jönköping liegt am Südende des Vättern, dem zweitgrößten See des Landes, an dem im Sommer auch Rockkonzerte stattfinden, und gehört mit ca. 120.000 Einwohnern zu den zehn größten Städten Schwedens. Die Stadt bietet außerdem eine Vielzahl an verschiedenen kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Die beiden Rückspiele steigen dann Ende August (vs. Vojens) bzw. Anfang September (vs. HV71) in der Mozartstadt. Die Top 2 der Gruppe erreichen die Ko-Phase.

Spiele des EC Red Bull Salzburg in der Gruppe 3 der Champions Hockey League:
Do, 20.08,2015: SonderjyskE Vojens (DEN) – EC Red Bull Salzburg (19:00 Uhr)
Sa, 22.08.2015: HV71 Jönköping (SWE) – EC Red Bull Salzburg (19:00 Uhr)
Do, 27.08.2015: EC Red Bull Salzburg – SonderjyskE Vojens (19:30 Uhr)
Sa, 05.09.2015: EC Red Bull Salzburg – HV71 Jönköping (19:30 Uhr)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga