4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

photo_490588_20140302.jpg

Ordentlicher CHL Abschied Bozens



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.Oktober 2014 - 23:33 - So schlecht der HC Bozen auch in die Champions Hockey League gestartet ist, der Abschluss gelang dem EBEL Titelverteidiger. Die Südtiroler gewannen auch das zweite Spiel gegen Pardubice und schlugen das tschechische Team dank eines starken Endspurts im letzten Drittel.

Der HCB Südtirol geriet gegen den HC Pardubice kurz vor der ersten Pause in numerischer Unterzahl in Rückstand und musste prompt nach dem Wiederbeginn den zweiten Verlusttreffer hinnehmen. Auf den Anschlusstreffer durch Markus Gander (35.) folgte nur eine Minute später die Antwort der Gäste zum 1:3 aus Sicht der Südtiroler. Im letzten Abschnitt wendete sich aber schließlich das Blatt. Bozen konnte durch Treffer von Marco Insam (45.) und Stefan Zisser (53.) das Spiel in der Schlussphase nicht nur ausgleichen, sondern vier Minuten vor dem Ende, abermals durch Insam, die Partie endgültig drehen und den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Trotz des Sieges am letzten Spieltag des Grunddurchgangs müssen sich die Füchse, genauso wie der VSV, aus der CHL frühzeitig verabschieden.

HCB Südtirol – HC Pardubice 4:3 (0:1,1:2,3:0)
Tore HCB: Gander (35.), Insam (45./56./pp), Zisser (53.);
Tore HCP: Radil (20./pp), Scotka (21.), Nahodil (36.).

passende Links:
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Liga