8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Eisbären Berlin

Wiedererstarkte Eisbären wollen Revanche gegen Fribourg



Teilen auf facebook


Montag, 22.September 2014 - 16:22 - Die Eisbären Berlin empfangen am morgigen Dienstagabend im letzten Heimspiel der Gruppenphase der Champions Hockey League (CHL) 2014/15 den Schweizer Spitzenclub HC Fribourg-Gottéron und wollen Revanche für die 3:6-Niederlage in der ersten Partie in der BCF-Arena.

Für die Eisbären besteht noch eine kleine Chance, das Playoff-Achtelfinale der CHL zu erreichen. Dafür muss aber ein Drei-Punkte-Erfolg her. „Natürlich wollen wir gewinnen“, sagt Cheftrainer Jeff Tomlinson. „Wir haben uns vorgenommen, an die guten Leistungen der vergangenen Liga-Spiele anzuknüpfen.“

Tomlinson muss morgen nicht nur auf die Verletzten Vincent Schlenker und Florian Busch verzichten, sondern voraussichtlich auch auf den angeschlagenen Mark Bell. Er hatte kurz vor Schluss der Begegnung in Iserlohn einen Schlagschuss im Gesicht abbekommen und musste mit 15 Stichen genäht werden.

Nicht spielberechtigt ist der finnische Neuzugang Antti Miettinen. Er könnte erst für die Playoffs lizensiert werden.



Quelle:red/PM