2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

GEPA-02111272019.jpg GEPA / Red Bulls

Dornbirn mit Personalproblemen zu Gast in Salzburg



Teilen auf facebook


Samstag, 20.September 2014 - 16:01 - Der EC Red Bull Salzburg hat am Sonntag den Dornbirner EC zu Gast. Die Bulldogs müssen bei den ungeschlagenen Bullen ohne Goalie Michael Murphy auskommen.

Die Salzburger Festspiele nehmen kein Ende: Am Donnerstag besiegten Ryan Duncan und Co. daheim die Moser Medical Graz99ers mit 6:4 und feierten ihren dritten Sieg im dritten Spiel. Am Sonntag empfängt die Truppe von Daniel Ratushny nun den Dornbirner Eishockey Club und will gegen die Bulldogs seine weiße Weste verteidigen und sich für das Spiel am Dienstag in der Champions Hockey League bei den Kloten Flyers Selbstvertrauen holen. Die Bulldogs hingegen verloren am Freitag daheim gegen die UPC Vienna Capitals trotz guter Chancen 0:3 und blieben erstmals in dieser Saison torlos. Während Österreichs Meister mit 13 Volltreffern die Offensivmaschine der Liga ist, hinkt der DEC mit nur vier erzielten Toren aus drei Spielen offensiv noch hinterher. In der Mozartstadt erwartet Nikolas Petrik und Company am Sonntag ein hartes Stück Arbeit, insbesondere da Einser-Goalie Michael Murphy verletzt ausfällt.

Stimmen zum Spiel: Thomas Raffl, Stürmer Red Bull Salzburg, warnt vorm nächsten Gegner: „Dornbirn wird von den meisten Mannschaften unterschätzt, diesen Fehler werden wir nicht machen. Sie haben einige torgefährliche Spieler in einer charakterlich guten Mannschaft und deswegen muss man von der ersten Minute an bereit sein.“

Dave MacQueen, Trainer Dornbirner EC hadert mit der Chancenauswertung seines Teams: "Gegen die Vienna Capitals haben wir uns 13 hochkarätige Torchancen erarbeitet. Hätten wir keine Torchancen, dann hätten wir ein richtiges Problem. Wir müssen härter vor das gegnerische Tor gehen und im Angriff simpler spielen."

Personelles:
Die Red Bulls zittern um die Verteidiger Matthias Trattnig und Troy Milam. Fix fehlen wird Stürmer Andreas Kristler. Beim DEC fehlt Einser-Goalie Michael Murphy (verletzt).
Justin DiBenedetto gastiert mit den Bulldogs erstmals als Gegner in Salzburg. 2013 stand er mit den Mozartstädtern noch im Halbfinale und war Topscorer des Teams.

So, 21. September 2014 (17:30 Uhr)
EC Red Bull Salzburg - Dornbirner EC
Schiedsrichter: DREMELJ, GEBEI, Nemeth, Rakovic

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Dornbirner Eishockey Club
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Liga