4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_449839_20131124.jpg EXPA Thomas Haumer

Capitals und Znojmo eröffnen die neue Saison



Teilen auf facebook


Donnerstag, 11.September 2014 - 17:21 - In der Champions Hockey League haben die Vienna Capitals bislang für Furore gesorgt, jetzt geht auch der Ligaalltag los. Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Hauptstädter müssen zum Auftakt nach Znojmo und eröffnen ab 17 Uhr die EBEL Saison 2014/15!

"Wir sind alle gespannt auf das erste Spiel. Wien ist ein guter Gegner, unsere Halle wird sicher ausverkauft sein, die Stimmung wird großartig sein. Wir haben einige neue Spieler und sind als Team sicher stärker geworden. Vor allem offensiv und im Powerplay haben wir mehr Qualität als in der Vorsaison. Nach 10 Spielen werden wir wissen, wo wir wirklich stehen", ist Verteidiger Lubomir Stach für den morgigen Auftakt gegen die Vienna Capitals guter Dinge.

Die Wiener kommen mit breiter Brust nach Südmähren, denn sie haben alle ihre bisherigen sechs Partien gewonnen und in der CHL überzeugende Leistungen gezeigt. Jetzt beginnt für die Mannschaft von Trainer Tom Pokel allerdings alles wieder bei Null und es geht um wichtige Punkte in der EBEL. „Heuer ist das Feld sehr dicht beieinander. Wir dürfen jetzt nicht den Bruchteil einer Sekunde glauben, dass die heimische Liga einfacher wird. Das ist nicht wahr, denn auch Znojmo hätte die EBEL mit Sicherheit in Europa ebenso gut vertreten. Es erwartet uns eine ähnliche Intensität“, sagt der neue Coach, der im Vorjahr mit dem HC Bozen noch Meister geworden ist.

Oftmals als Geheimfavorit genannt, hat der HC Orli Znojmo den Kader diesen Sommer stark umgebaut und zahlreiche Spieler aus der Extraliga verpflichtet. Die Spieler der Znaimer Adler können auf eine beeindruckende Erfahrung von 1.843 Spielen in Tschechiens höchster Liga verweisen. Auch Verteidiger Patrick Peter, der in den bisherigen Auftritten souveräner Bestandteil einer starken Defensive war, weiß, dass es gerade in Znojmo besonders schwer ist: „In dieser kleinen Halle ist immer eine tolle Stimmung, es wird sehr laut. Aber auch dank unserer Fans. Ich habe gehört, dass zahlreiche Fanbusse organisiert wurden, das ist eine wichtige Unterstützung“. Die Anreise wird für die Caps-Anhänger aufgrund des lokalen Weinfestes eine schwierige – das Festival ist auch der Grund für die untypische Face-Off-Zeit (17 Uhr).

Die Mannschaft von Tom Pokel und Phil Horsky musste der erfolgreichen Vorbereitungs- und CHL-Phase Tribut zollen und hat derzeit drei Verletzte zu beklagen. Zu Dustin Sylvester und Benoît Gratton, die beide schon die vorwöchige Reise nach Skandinavien nicht mitmachten, gesellte sich auch Stürmer Niki Hartl, der in der kommenden Woche wieder in ein leichtes Aufbautraining einsteigen wird. Eine Erkenntnis der letzten Wochen ist es, dass der Headcoach auf zwei starke Torhüter vertrauen kann: „Ich kann sowohl Matt wie auch David bedenkenlos einsetzen, das ist natürlich eine komfortable Situation auf der Tormannposition“.

In den vergangenen Tagen absolvierten die Wiener Cracks nach einem trainingsfreien Montag nochmals anstrengende Eiseinheiten. Tom Pokel und Phil Horsky ließen ihr Team schwitzen: „Jede Mannschaft hat am Freitag null Punkte, das ist die Realität. Deshalb mussten wir diese Woche nutzen, um unseren Fokus nunmehr auf die Erste Bank Eishockeyliga einzustellen. Ich erwarte ein sehr schweres Spiel und eine sehr gute Derbystimmung. Wir freuen uns, dass es jetzt los geht“.

Freitag, 12. September 2014, 17:00 Uhr
HC Orli Znojmo - Vienna Capitals
Schiedsrichter: Gebei, Siegel, Nemeth, Wassmer.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite