4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

photo_461545_20131226.jpg EXPA Thomas Haumer

Capitals nützen Deutschland-Trip als Testmöglichkeit



Teilen auf facebook


Freitag, 29.August 2014 - 12:40 - Die Champions Hockey League macht dieses Wochenende Pause und trotzdem stehen die Vienna Capitals im Einsatz. Die Hauptstädter reisen am Samstag zum DEL Meister nach Ingolstadt und werden dieses Testspiel dafür nützen, wofür es eingeschoben wurde: zum Testen und Probieren.

„Wann sonst kann ich so wirklich testen?“, fragt Headcoach Tom Pokel – immerhin ist die Umschreibung „Vorbereitung auf die kommende Saison der Erste Bank Eishockeyliga“ eine falsch gewählte. Viel zu wichtig ist die Champions Hockey League, bei der sich die Mannschaft in den ersten beiden Heimspielen so gut präsentieren konnte. Gerade deshalb dient das Spiel in Oberbayern als ideale Möglichkeit, Optimierungen für die bereits nächste Woche folgenden neuerlichen Bewährungsproben in der europäischen Spitzenklasse vorzunehmen und Alternativen zu testen.

Assistant Coach Phil Horsky: „In Ingolstadt bekommen Spieler die Möglichkeit sich zu beweisen, die zuletzt nicht so viel Eiszeit hatten. In diesem Spiel können sie sich empfehlen. So werden Dominic Hackl, Sascha Bauer und Julian Grosslercher beim Gastspiel bei den Panthern ein fixer Bestandteil des Lineups sein.

Mit dem ERC Ingolstadt treffen die Caps auf den regierenden deutschen Meister, der sich in einer dramatischen Finalserie im siebenten Spiel gegen die Kölner Haie durchsetzte und damit im Frühling 2014 seinen bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte feierte. Auch die Bayern sind Teil der Champions Hockey League und haben bislang einen Sieg (gegen SaiPa) und eine Niederlage (gegen Vitkovice) zu Buche stehen.

Headcoach Tom Pokel nutzte seine Erkenntnisse aus der Vorwoche dazu, einige Umstellungen im Training vorzunehmen. Am Rande des erfolgreichen Team Presentation Fandays im Eissportzentrum Kagran bescheinigte Pokel seinen Cracks eine „gute Leistung“ beim CHL-Auftakt, ortete aber noch viel Verbesserungspotential. Einige Spieler werden angesichts des bevorstehenden Skandinavien-Trips geschont. Horsky: „Phil Lakos, Brett Carson und Benoît Gratton werden die Reise nach Ingolstadt nicht mitmachen, Dustin Sylvester steht uns leider verletzungsbedingt nicht zur Verfügung“. Der Flügelstürmer laboriert an einer Fußgelenksverletzung, die sicherheitshalber eingegipst wurde. Der 25-jährige Kanadier fällt damit zum EBEL-Saisonstart aus. Auf der Torhüterposition wird wieder brüderlich geteilt. Horsky: „Sowohl Zaba als auch Kickert werden ihre Einsatzminuten bekommen“.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals


Quelle:PM