4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Fribourg stellte seine Mannschaft vor



Teilen auf facebook


Montag, 25.August 2014 - 12:18 - Am Montag, 25. August 2014, stellte der HC Fribourg-Gottéron die erste Mannschaft der Presse und den Partnern des Clubs vor. Bei dieser Gelegenheit gab der Club auch seine wichtigsten Ziele bekannt: Er will die bestehenden Grundlagen festigen und seine sportliche und wirtschaftliche Entwicklung fortsetzen

Das sportliche Hauptziel des Clubs ist, sich als eine der besten vier Mannschaften für die Play-offs zu qualifizieren. In dieser Saison wird die Konkurrenz härter sein als je zuvor, denn es stellt sich ein immer engeres Gleichgewicht der Kräfte ein, und mehrere Teams wollen ihre schlechte Vorstellung der Saison 2013/14 vergessen machen. Die konkreten Ziele für die Play-offs selbst werden zu gegebener Zeit festgelegt und kommuniziert.

Neben der Meisterschaft nimmt Fribourg-Gottéron diese Saison an der neuen Champions Hockey League (CHL) teil, deren erste Phase für die Freiburger Mannschaft am Donnerstag, 21. August 2014, in Stockholm begonnen hat (Ergebnis 5:4 für Djurgärden). Am Samstag, 23. August 2014, haben die Freiburger Zuhause vor vielen Zuschauern die Eisbären Berlin empfangen (Ergebnis 6:3 für Fribourg- Gottéron). Zudem wird die Mannschaft von Hans Kossmann gegen den tschechischen Meister PSG Zlin antreten. Die Teams aus dieser Gruppe verfügen über ein sehr hohes Niveau. Auf diese Weise können die Spieler zusätzliche Erfahrungen sammeln und von den Spielen auf europäischer Ebene profitieren. Das Ziel für diesen Wettbewerb ist das Erreichen der Achtelfinals.

Der Swiss Ice Hockey Cup beginnt für Fribourg-Gottéron am 1. Oktober 2014 mit dem Spiel gegen HC Université Neuchâtel. So ein Wettbewerb ist immer für eine Überraschung gut. Er bietet jedoch die Möglichkeit, die bisherige Erfolgsbilanz aus fünf Siegen zu unterstreichen. Diese Herausforderung nimmt unser Team gerne an.

Im Bereich der Nachwuchsförderung trägt die Aufstellung zweier neuer Mannschaften dazu bei, dass die Zusammenarbeit zwischen den Clubs auf kantonaler Ebene und das Angebot für junge Eishockeyspieler ausgebaut werden kann. Das Ziel ist, das Personal an der Basis zu verdoppeln. Die zwei Mannschaften der Wettkampfgruppe, die Junioren Elite A und die Novizen Elite, verfolgen das gleiche Ziel: das Erreichen der Play-off-Qualifikation.

Während der Spielpause hat der HC Fribourg-Gottéron SA zwei neue Projekte vorangebracht, die zur Festigung der bestehenden Grundlagen und zur sportlichen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung beitragen: zum einen die Eröffnung eines neuen Fanshops im Laden der Ochsner Hockey AG im Freiburger Einkaufszentrum St-Léonard und zum anderen der Bau des neuen Restaurantbereichs «Le Dépôt», der – wenn nicht in letzter Minute etwas dazwischen kommt – am Abend des 12. September seine Türen öffnet. Ein weiteres aktuelles Thema sind die Vorbereitungsarbeiten für die Übergangsphase bis zum Bau der neuen Eisfläche sowie die Entwicklung des eigentlichen Projekts. Mit dem Fortschreiten des Projekts müssen bestimmte Abteilungen des Clubs reorganisiert werden.

Die Verkäufe für die Saison 2014/15 erfüllen im Bereich Sponsoring wieder fast die Erwartungen des Clubs, wobei noch nicht alle Dossiers geschlossen sind. Die Zahlen des Ticketverkaufs entsprechen etwa denen der Saison 2013/14. Im Rahmen der wirtschaftlichen Entwicklung der Nachwuchsabteilung (Gottéron MJ Sàrl) wurde das neues Konzept «Young Dragon Club» erarbeitet. Dieser «Patenschaftsclub» richtet sich in erster Linie an Partner des HC Fribourg-Gottéron SA, aber auch an alle anderen Organisationen, die den Sport und die Jugend im Kanton Freiburg unterstützen möchten.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle: Pressemeldung //PI