8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

CHL: Capitals bleiben im erlesenen Kreis der Ungeschlagenen



Teilen auf facebook


Sonntag, 24.August 2014 - 8:16 - Der erste Teil des zweiten Teils in der CHL stand am gestrigen Samstag am Programm. Spieltag Nummer 2 wurde mit 13 Partien eingeleitet und es gibt bislang nur noch vier Teams, die ohne Punktverlust sind. Eines davon sind die Vienna Capitals. Rehabilitieren konnten sich inzwischen Bern und Ingolstadt.

Es war eine der großen Überraschungen des ersten Spieltags, dass der SC Bern gleich zum CHL Auftakt mit 0:7 unterging. Gestern zeigten sich die Eisgenossen deutlich verbessert und feierten bei Tappere Tampere einen 5:3 Erfolg. Den Grundstein zum Erfolg legte der SCB im Mitteldrittel, das er mit 4:1 gewann. Zwei Spieler stachen dabei heraus: Bud Holloway mit 1 Tor und 3 Assists, sowie Ryan Gardner mit zwei Toren und einem Assist.

Im zweiten Spiel der Gruppe durften sich die Stavanger Oilers über den ersten CHL Sieg freuen. Sie gewannen auswärts bei Trinec mit 5:4 und holten die Tschechen auf den Boden der Realität zurück. Den Siegtreffer machte Nick Plastino in der 56. Minute im Power Play, die ehemaligen EBELer Josh Soares und Adrian Veideman steuerten wichtige Punkte bei. Auffallend: die Norweger lagen in diesem Match nie in Rückstand!

Ingolstadt erholt sich von Auftaktpleite
Nachdem DEL Meister Ingolstadt zum Auftakt so richtig baden gegangen war, zeigten sich die Deutschen am Samstag deutlich erholt. Die Panther feierten gegen SaiPa Lappeenranta in einem intensiv geführten Match einen 4:1 Sieg und holten damit die ersten drei Punkte in der Champions Hockey League. Vor 1566 Zuschauern in der Saturn Arena schossen die Neuzugänge Aaron Brocklehurst (11.), Jeffrey Szwez (24.) und Ryan MacMurchy (33.) sowie der neu gewählte Kapitän Patrick Köppchen (45.) die Tore für Ingolstadt.

Eine erste Pleite musste Vitkovice hinnehmen. Die Tschechen hatten gegen einen routiniert auftretenden EV Zug keine Chance und unterlagen mit 2:5. Der Ex-Salzburger Robbie Earl durchbrach in der 33. Minute die Torsperre in diesem Match, danach sollten in 28 Minuten nicht weniger als insgesamt 7 Tore fallen - nur drei davon übrigens bei numerischem Gleichgewicht am Eis.

Schon frühzeitig kündigen sich hingegen in Gruppe J klare Verhältnisse an. Krefeld und SonderjyskE bleiben nach zwei Partien sieglos, wobei die Deutschen gegen IFK Helsinki bis in die Anfangsphase des letzten Drittels hinein sogar führten. Dann aber kamen die Finnen so richtig in Schwung und ließen noch vier Tore zum 5:3 Sieg folgen. SonderjyskE Vojens hingegen war schon nach dem ersten Drittel im Heimspiel gegen Skelleftea auf der Verliererstraße. Die Gäste führten nach 27 Sekunden mit 1:0, nach vier Minuten mit 2:0 und als der alles überstrahlende Erik Forssell in der 33. Minute das 3:0 machte war dieses Match entschieden. Insgesamt sollte Forssell noch einen vierten Punkt nachlegen, denn er assistierte auch noch zum abschließenden 4:1 ind er 53. Minute. Skelleftea bleibt somit als eines von vier Teams ohne Punktverlust.

Erste Pleite für die Kölner Haie
Das tut in Gruppe A auch Kärpät Oulu, das sich beim HC Kosice mit 2:1 durchsetzte, wobei kurioser Weise alle Tore in den ersten 11 Minuten der Partie fielen. Die Finnen waren in der 4. Minute in Führung gegangen, Kosice konnte in der 11. Minute ausgleichen. Nur 23 Sekunden später trafen die Suomi schon wieder und verteidigten im Anschluss dieses 2:1 aus der turbulenten Anfangsphase erfolgreich. Das lag auch am herausragenden Torhüter der Skandinavier, der zahlreiche Hochkaräter der Gastgeber zunichte machen konnte. Kosice bleibt somit noch ohne Punkte.

Am ersten Spieltag hatten die Kölner Haie als einziges Team aus Deutschland die schwarz-rot-goldenen Farben hoch gehalten, im zweiten Match gab es auch für den KEC die erste Niederlage. Im Heimspiel gegen Liberec kassierten die Kölner eine klare 1:4 Abfuhr. Nach einem 1:1 im ersten Drittel brachte Petr Vampola seine Mannschaft mit zwei Toren im Mitteldrittel in die Erfolgsspur. Kurz nach Wiederbeginn erhöhten die Tschechen auf 4:1 und holten die ersten drei Punkte im Turnierverlauf.

Samuelsson feiert ersten Erfolg
In Gruppe B sind die Vienna Capitals nach dem gestrigen Erfolg über Valerenga weiterhin ohne Punktverlust auf Platz 1, dahinter hat sich Färjestads mit Trainer Tommy Samuelsson am Samstag rehabilitieren können. Die Schweden gewannen bei den ZSC Lions in Zürich mit 3:2 nach Verlängerung und schrieben in der CHL an. Zwei Mal hatte FBK vorgelegt, zweimal konnte der ZSC ausgleichen. Das Match ging mit einem 2:2 in die Verlängerung, die allerdings nur 36 Sekunden dauerte. Dann traf Milan Gulas zum Sieg für die Samuelsson Truppe.

In der Villach Gruppe (Gruppe C) gibt es mit Servette Genf ein weiteres Team, das nach dem zweiten Spieltag den vollen Punktepolster hat. Die Schweizer gewannen bekanntlich gestern nach 0:2 gegen den VSV noch mit 4:2 und können beruhigt in die nächsten Aufgaben gehen. Eine richtige Abfuhr kassierte hingegen Briancon, das am ersten Spieltag gegen die Villacher Adler verloren hatte. Die Franzosen gingen zu Hause gegen Frölunda mit 1:7 unter, wobei sie das Match bis zur 26. Minute offen hielten. Es stand 1:1, als die Schweden auf 2:1 stellten. In der letzten Minute des zweiten Abschnitts folgten binnen 22 Sekunden zwei weitere Tore und damit war das Spiel auch schon entschieden. Frölunda ließ im Schlussabschnitt noch weitere drei Treffer folgen und überzeugte mit sieben verschiedenen Torschützen.

Am Samstag wird der zweite Spieltag der Champions Hockey League mit neun weiteren Partien abgeschlossen. Salzburg trifft dabei auswärts auf HV71, der am Freitag so geprügelte EBEL Meister aus Bozen wird auch in Linköping einen schweren Stand haben. Beide Partien sind im Livestream auf Laola1.tv zu sehen, ebenso die Partien von Hamburg gegen Lukko Rauma (FIN) und der Adler Mannheim bei KalPa (FIN).

CHL Ergebnisse vom Samstag, 23. August:
Tappara Tampere - SC Bern 3:5
Vítkovice Ostrava - EV Zug 2:5
Sønderjyske Vojens - Skellefteå AIK 1:4
HC Kosice - Kärpät Oulu 1:2 Kölner Haie - Bílí Tyg?i Liberec 1:4 Vienna Capitals - Vålerenga Oslo 2:1
ERC Ingolstadt - SaiPa Lappeenranta 4:1
Krefeld Pinguine - IFK Helsinki 3:5 ZSC Lions Zurich - Färjestad Karlstad 2:3
Genève-Servette - Villach SV 4:2
Briançon Diables Rouges - Frölunda Gothenburg 1:7
Fribourg-Gottéron - Eisbären Berlin 6:3
Ocelá?i T?inec - Stavanger Oilers 4:5

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite