2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_466428_20140110.jpg EXPA Johann Groder

Thomas Raffl: Wir wollen den ersten Sieg!



Teilen auf facebook


Donnerstag, 21.August 2014 - 13:12 - Nach dem gestrigen langen Anreisetag haben die Red Bulls heute Vormittag ihr erstes Eistraining in Jyväskylä (FIN) absolviert und dabei auch die Spielhalle – die Synergiaareena erinnert in Größe und Erscheinungsbild ein wenig an die Salzburger Eisarena – in der sie morgen zum ersten Gruppenspiel der Champions Hockey League gegen Gastgeber JYP antreten werden, kennengelernt.

Zumindest in Punkto Eisbeschaffenheit gibt es keine Überraschung, sagte Thomas Raffl nach dem Training: „Wir haben ein gutes Training gemacht, es ist gut, dass wir einen Tag früher angereist sind, um die Müdigkeit nach der langen Anreise abzuschütteln.“ Und so können sich die Salzburger nun voll dem morgigen Spiel widmen. „Die Details werden wir uns noch bei einer Videositzung aneignen, aber prinzipiell spielen die Finnen sehr körperbetont und offensiv“, weiß der Stürmer. „Wir werden versuchen, unsere Taktik zu spielen und wollen den ersten Sieg.“

Auch Head Coach Daniel Ratushny ist mit der Planung zufrieden: „Es war ein gutes Training, alle sind frisch und ausgeschlafen. Und die Jungs sind schon sehr gespannt und fokussiert auf das morgige Spiel.“ Ähnlich wie Thomas Raffl erwartet der 43-jährige Kanadier mit dem zweifachen finnischen Meister „eine gefährliche, offensiv ausgerichtete Mannschaft in der Tradition des finnischen und schwedischen Eishockeys mit Spielern, die hervorragende technische Fähigkeiten besitzen. Das wird sicher eine große Herausforderung für uns, aber auch wir haben eine starke Mannschaft und auch wir haben gute Chancen, das Spiel für uns zu gestalten.“

Es ist also angerichtet. Wenn die Red Bulls morgen die große Bühne der Champions Hockey League betreten, kann nur der rekonvaleszente Andreas Kristler nicht eingesetzt werden, alle anderen Spieler sind fit. Das Spiel beginnt um 17:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit und wird live auf Laola1.tv übertragen.
Champions Hockey League
JYP – EC Red Bull Salzburg
Fr, 22.08.2014; Jyväskylä, 18:30 Uhr (Ortszeit)



Quelle:PM