3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

IIHF Logo Champions League IIHF

ZSC mit Überraschung in Magnitogorsk



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Januar 2009 - 21:38 - Mit einem Remis ging das erste CHL Finale zwischen Metallurg Magnitogorsk und den ZSC Lions zu Ende. Die Schweizer trotzdem dem großen Titelfavoriten ein 2:2 Unentschieden ab und haben nun beim Rückspiel alle Trümpfe für die absolute Sensation in der Hand.

Die Zürcher kratzten schon im ersten Spiel lange an einer Überraschung, lagen die Schweizer immerhin nach dem ersten Drittel schon mit 2:0 in Front. Trudel und Wichser hatten die Eisgenossen in Führung geschossen, der Schweizer Meister musste im letzten Drittel dann aber doch noch den
Ausgleich hinnehmen. Magnitogorsk, so etwas wie der Titelverteidiger der Europakrone, kamen durch Atyushov (52.) und Rolinke (60.) zum späten Ausgleich.

Im Rückspiel in der Schwweiz haben somit noch beide Teams die Chance auf den Sieg in der CHL. Mit dem Heimvorteil im Rücken greifen die Lions aber nach dem schier Unmöglichen und könnten damit ihren Sensationslauf in dieser Premierensaison mit dem CHL Sieg krönen.