4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

IIHF Logo Champions League IIHF

Russlands Meister im CHL Halbfinale



Teilen auf facebook


Donnerstag, 13.November 2008 - 6:21 - Salavat Yulayev ist das erste Team, das in der neuen Champions Hockey League das Halbfinale erreicht hat. Der russische Meister setzte sich bei Budweis sicher mit 3:0 durch und ist nach drei Spielen ungeschlagen. Damit sind das Semifinale und der Gruppensieg sicher.

Alexei Medvedev, Michal Mikeska und Alexei Tereshchenko sorgten beim Gastspiel Ufas in Budweis bis ins Mitteldrittel für eine 3:0 Führung. Danach ging für die Tschechen nichts mehr und Ufa ist mit 3 Siegen aus 3 Spielen im Halbfinale.

Keine Chance mehr auf die nächste Runde hat Schwedens Linköping nach der 4:5 Niederlage zu Hause gegen Slavia Prag. Die TreKronor hatten zwischenzeitlich schon einen 0:2 und 1:3 aufgeholt, doch dann kamen die Tschechen doch noch zum Sieg und bescherten Linköpings die dritte Niederlage im ebensovielten Spiel.

Auch der zweite schwedische Vertreter im Bewerb musste sich am Mittwoch geschlagen geben. In einer trefferreichen Partie verlor HV71 beim Schweizer SC Bern mit 5:7 und gab den Eisgenossen damit den ersten Sieg in der CHL. Dabei wurden die Schweizer von insgesamt 4 Shorthandern unterstützt!

Ihren zweiten CHL Sieg fuhren die Eisbären aus Berlin ein. Die Deutschen gewannen zum zweiten Mal gegen Kärpät und setzten sich bei den Finnen mit 4:3 nach Penalty Schießen durch. Den entscheidenden Versuch im Shootout verwertete Sven Felski.