3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner gewinnt erneut mit den New Jersey Devils



Teilen auf facebook


Mittwoch, 28.Februar 2018 - 9:12 - Zweites Spiel, zweiter Sieg! Zumindest was die Erfolgsquote seines neuen Arbeitgebers betrifft kann Michael Grabner sehr zufrieden sein. Der Villacher gewann heute mit den New Jersey Devils bei Titelverteidiger Pittsburgh, ging dabei aber leer aus.

Es war eine durchaus gute Leistung, die Michael Grabner heute im Trikot der New Jersey Devils ablieferte. Der Villacher bekam beim Auswärtsauftritt in Pittsburgh 17:32 Minuten Eiszeit, traf ein Mal das Torgestänge, verteilte zwei Hits und ging mit einer positiven PlusMinus Statistik aus diesem Match hervor. Was dem Kärntner noch fehlt, ist der erste Scorerpunkt im neuen Trikot.

Beim Titelverteidiger waren es andere, die dem Match den Stempel aufdrückten. Die Penguins gingen durch Kapitän Sidney Crosby in Führung, danach war es aber Taylor Hall, der die Devils zurück ins Match brachte. Er bereitete das 1:1 in der 13. Minute vor und erzielte das 2:1 der Devils im Power Play der 25. Minute selbst. Die Gäste blieben immer gefährlich, mussten aber kurz vor der zweiten Drittelpause das 2:2 der Penguins hinnehmen. Das brachte New Jersey aber nicht aus dem Tritt, denn in der 46. Minute gelang Stefan Noesen sein 9. Saisontor und damit das 3:2 für die Devils.

Diesen Vorsprung arbeiteten die Devils über die Zeit und feierten damit einen wichtigen Auswärtssieg. Taylor Hall hat mit seinen beiden Punkten von heute seine Scoringserie auf 15 Spiele ausgebaut und damit den Vereinsrekord bei den Devils egalisiert. Er ist nach Patrik Elias (1999/2000) und Brian Gionta (2005/06) der dritte Spieler, dem das in New Jersey gelungen ist.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf