3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_302468_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

5 Power Play Tore biegen Vanek und die Canucks



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Februar 2018 - 7:56 - Die Vancouver Canucks haben tatsächlich einen Weg gefunden, das Heimspiel gegen die Colorado Avalanche noch zu verlieren. Nach 36 Minuten führten Thomas Vanek und seine Kollegen noch mit 4:1, am Ende gab es aber wegen vieler Undiszipliniertheiten noch eine Overtimeschlappe.

Was für ein turbulentes Spiel zwischen den Vancouver Canucks und Colorado. Nach 20 torlosen Minuten traten die beiden Mannschaften im Mittelabschnitt eine echte Torlawine los. Nach nur 34 Sekunden ging Vancouver in Führung und antwortete auf das zwischenzeitliche 1:1 der Avalanche mit einem Dreifachschlag binnen etwas mehr als zwei Minuten. Da hofften die Fans der Kanadier schon auf einen klaren Heimsieg, doch Colorado kam zurück...

Zwei Power Play Treffer (ein Mal Vanek auf der Strafbank) in den letzten drei Minuten des Mitteldrittels machten die Partie wieder eng und als in der 57. Minute erneut ein Tor in Überzahl fiel, hatten die Gäste aus Denver das 4:4 hergestellt. Mit ihrem vierten Power Play Tor an diesem Abend. Es sollte nicht der letzte sein, denn in der Overtime kassierte Daniel Sedin eine weitere Strafe, die von den Avalanche gnadenlos bestraft wurde. Nathan MacKinnon traf nach 3:36 Minuten zum 5:4 Sieg der Gäste, bei denen Verteidiger Tyson Barrie einen 5-Punkte-Abend feiern konnte.

Für Colorado war es nach zwei Niederlagen wieder ein Sieg, Vancouver verlor zum dritten Mal in den letzten vier Partien. Thomas Vanek bekam heute 14:25 Minuten Eiszeit, schoss drei Mal aufs gegnerische Gehäuse, blieb aber ohne Scorerpunkt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf