Kaitlyn Penna

Raffl verletzt sich bei Flyers Sieg in Detroit



Teilen auf facebook


Mittwoch, 24.Januar 2018 - 5:42 - Die Serie an knappen Siegen geht für die Philadelphia Flyers weiter! Auch im vierten Match in Folge blieb das Team rund um Michael Raffl erfolgreich und setzte sich in Detroit nach Verlängerung durch. Michael Raffl verletzte sich in dieser Partie.

Die Philadelphia Flyers haben scheinbar einen Weg gefunden, wie sie knappe Partien für sich entscheiden können. Bereits zum vierten Mal in Folge setzten sich Raffl & Co. in der vergangenen Nacht durch, zum dritten Mal in diesem Zeitraum nach Verlängerung. Es war der achte Sieg in den letzten neun Spielen und bringt die Flyers in der Eastern Conference zwischenzeitlich sogar auf Rang 6!

Bei den Detroit Red Wings geriet Philadelphia allerdings im ersten Drittel in Rückstand und brauchte zwei Tore im Mittelabschnitt, um zumindest in die Nähe von Punkten zu kommen. In der 22. Minute gelang den Gästen, bei denen Michael Raffl wegen einer Verletzung nur 10:09 Minuten Eiszeit bekam (1 Schuss, 1 Hit, 2 Strafminuten, +1), der Ausgleich und nur wenige Sekunden vor Ablauf des Drittels nützten die Flyers noch ein Power Play zur 2:1 Führung. Die hielt schließlich bis zur 51. Minute, dann machten die Hausherren aus Detroit das 2:2 und die Partie ging in die Verlängerung.

Die Overtime dauerte schließlich nur 27 Sekunden, denn dann schlug Overtime-Spezialist Travis Konecny zu und fixierte mit dem 3:2 Siegtreffer den vierten Erfolg in Serie für die Flyers. Für die Red Wings war es die fünfte Niederlage aus den letzten sieben Spielen, wobei Michael Raffl im letzten Drittel nicht mehr zum Einsatz kam. Der Österreicher hatte sich eine Verletzung zugezogen und konnte daher nicht mehr aufs Eis zurückkehren. Details über die Verletzung gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf