photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und die Canucks verlieren in Washington



Teilen auf facebook


Mittwoch, 10.Januar 2018 - 6:02 - Die Washington Capitals befinden sich derzeit am Höhenflug und sind zu Hause eine Macht. Keine guten Voraussetzungen für Thomas Vanek und seine Vancouver Canucks für den Auswärtsauftritt heute Nacht.

Mit vier Niederlagen in Folge im Gepäck reisten die Vancouver Canucks zum vorletzten von insgesamt vier Auswärtsspielen in Folge. In Washington wartete ein Gegner, der zuletzt von Sieg zu Sieg eilte und zu Hause seit Anfang November in 18 Spielen nur zwei Mal verloren hatte. Und trotzdem gelang den Vancouver Canucks von Thomas Vanek mittels Power Play in der 9. Minute die etwas überraschende Führung.

Aber die Capitals schlugen schnell zurück und drehten die Partie mittels Doppelschlag in den letzten fünf Minuten des ersten Drittels zu einer 2:1 Führung um. Zu Beginn des Mittelabschnitts erhöhten die Hausherren dann noch auf 3:1 und konnten sich danach auf Torhüter Philipp Grubauer verlassen. Der Deutsche hielt insgesamt 37 Torschüsse Vancouvers und war damit einer der Väter des fünften Capitals Sieges in Folge.

Für die Canucks hingegen war es die fünfte Niederlage in Serie und damit hängen die Kanadier in der Western Conference weiterhin am vorletzten Platz fest. Der Österreicher Thomas Vanek ging heute in 16:49 Minuten Eiszeit leer aus, ging schließlich mit 2 Torschüssen und einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz in die Kabine.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf