3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

2
 
3

AVS vs.MZA

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Auffälliger Vanek geht mit Vancouver unter



Teilen auf facebook


Dienstag, 12.Dezember 2017 - 7:59 - Die Winnipeg Jets haben ausgerechnet im Duell mit Thomas Vaneks Vancouver Canucks zurück auf die Siegerstraße gefunden. Die Jets mussten zuletzt drei Niederlagen hintereinander einstecken, im Heimspiel gegen Vancouver gelang aber der Befreiungsschlag.

Schon nach 88 Sekunden hatte Winnipeg im Heimspiel gegen die Vancouver Canucks ein Zeichen gesetzt und das frühe 1:0 erzielt. Die Gäste rund um den auffälligen Thomas Vanek (4 Schüsse, 16:07 Minuten) glichen zwar im ersten Drittel aus und gingen mit diesem 1:1 in die erste Pause, danach lief für die Canucks aber nicht mehr viel. In der 25. Minute konnte Winnipeg wieder vorlegen, erhöhte kurz vor der zweiten Pause auf 3:1 und ließ schließlich zum perfekten Zeitpunkt in der 52. Minute auch noch das 4:1 folgen. Damit war das Match entschieden, das 5:1 in der 60. Minute hatte nur noch statistischen Wert.

Für Vancouver war es das erste Mal in dieser Saison, dass man drei Spiele in Folge in regulärer Zeit verlor. Die Canucks spielten ohne ihre Topstürmer Bo Horvat (gebrochener Fuß) und den Schweizer Sven Bärtschi (Kieferbruch). Das war aber keine Ausrede, wie auch Thomas Vanek unterstrich. "Jede Mannschaft hat Verletzungen", meinte der Österreicher. "Wenn ich Torchancen wie heute habe, muss ich sie einfach machen. Es ist egal, wer spielt und wer nicht, ich muss einen besseren Job machen und einen reinmachen, um das Momentum zurück zu bekommen."

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf