3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

2
 
3

AVS vs.MZA

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und die Canucks schrammen an Shutoutsieg vorbei



Teilen auf facebook


Sonntag, 03.Dezember 2017 - 7:07 - Ein guter Start mit einem Doppelschlag und am Ende eine herausragende Torhüterleistung - das reichte den Vancouver Canucks zu einem Heimsieg über den kanadischen Erzrivalen aus Toronto. Beim 2:1 blieb Canucks Goalie Jacob Markstrom allerdings mit einem späten Gegentor ein Shutout versagt.

Der Schwede Jacob Markstrom war der Mann des Abends beim Heimspiel der Vancouver Canucks gegen die Toronto Maple Leafs. 35 Saves zauberte der Torhüter der Canucks aufs Eis und musste sich trotz Sieg am Ende doch etwas ärgern. Dabei hatten die Gastgeber ein frühes 1:0 in der fünften Spielminute geschossen und in einem guten Eröffnungsdrittel dann wenig später auch noch das 2:0 nachgelegt.

Doch spätestens nach der ersten Pause übernahm Toronto das Kommando am Eis. 25:9 lautete das Torschussverhältnis in den letzten 40 Minuten zu Gunsten der Maple Leafs. Aber die Gäste stürmten bis fast zum Ende der Partie erfolglos auf das Gehäuse von Jacob Markstrom. Der Schwede hielt alles, was auf ihn zukam. "Er hat das Spiel für uns gewonnen", bestätigte dann auch Daniel Sedin nach dem Spiel. "Die letzten 40 Minuten, die gehörten nur Toronto."

Und Markstrom. Bis knapp drei Minuten vor Schluss hatte er sogar einen Shutout im Visier, allerdings traf Toronto dann doch noch und verkürzte auf 1:2. Mehr war für die Maple Leafs aber nicht mehr drin und Vancouver feierte den zweiten Sieg in Folge. Es war ein erfolgreicher Auftakt zu einer drei Spiele umfassenden Heimserie, die nun noch Heimpartien gegen Carolina und Philadelphia bringen wird.

Der Österreicher Thomas Vanek kam beim Sieg seiner Canucks nur 12:44 Minuten zum Einsatz und ging mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz vom Eis.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf