5
 
6

DEC vs.G99

2
 
3

VIC vs.HCB

2
 
0

RBS vs.AVS

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

0
 
0

AVS vs.RBS

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.RBS

0
 
0

HCB vs.ZNO

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

MZA vs.VIC

 Kaitlyn Penna

Zehnte Pleite in Folge für Raffl und die Flyers



Teilen auf facebook


Samstag, 02.Dezember 2017 - 22:33 - Keine Punkte und keine Tore - der Samstag in der NHL war für Michael Raffl und die Philadelphia Flyers ein wenig erfreulicher. Im Heimspiel gegen die Boston Bruins egalisierten die Flyers ihre längste Niederlagenserie in der NHL Geschichte.

Zwei Mal hatten die Philadelphia Flyers in ihrer Vereinsgeschichte schon 10 Spiele in Folge verloren - 2008 und 2006. Seit heute kann man auch ein 2017 in diese Statistik aufnehmen, denn im Heimmatch gegen Boston gelang Raffl & Co. noch nicht einmal ein Tor. Das Unheil nahm schon im ersten Drittel seinen Lauf, als Boston (6. Sieg in den letzten sieben Spielen) in der 15. Minute in Führung ging. Im Mittelabschnitt gelang den Gästen mit einem Doppelschlag innerhalb von nicht einmal fünf Minuten die Entscheidung. Mit dem 3:0 im Rücken hatte Boston sogar Glück, denn ein Treffer der Flyers in der Schlussphase des zweiten Drittels wurde aberkannt.

Selbst ein Fight von Wayne Simmonds im ersten Drittel hauchte dem Spiel der Hausherren kein Leben ein. Das Spielertreffen nach der letztebn Niederlage am vergangenen Dienstag gegen San Jose blieb somit wirkungslos und Trainer Dave Hakstol steht inzwischen nicht nur bei den Fans schwer in der Kritik. Michael Raffl bekam heute 11:57 Minuten Eiszeit, feuerte einen Schuss ab und war defensiv sehr aktiv. 3 Hits, 3 Blocks und ein Take Away zeugen von sehr guter Arbeit in der Verteidigungszone.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf