5
 
6

DEC vs.G99

2
 
3

VIC vs.HCB

2
 
0

RBS vs.AVS

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

0
 
0

AVS vs.RBS

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.RBS

0
 
0

HCB vs.ZNO

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

MZA vs.VIC

 Kaitlyn Penna

Video: Michael Raffl kommt auf Touren: Tor und Assist gegen Penguins



Teilen auf facebook


Dienstag, 28.November 2017 - 5:54 - Beinahe hätte das zweite Saisontor von Michael Raffl gereicht, um den Titelverteidiger zu Fall zu bringen. Der Kärntner zeigte im Auswärtsspiel gegen Pittsburgh eine sehr gute Leistung, am Ende war aber Sidney Crosby der Matchwinner und traf in der Verlängerung.

Es hat lange gedauert, bis Michael Raffl in der NHL Saison 2017/18 gepunktet hat, aber jetzt scheint er so richtig durchzustarten. Vor wenigen Tagen erzielte der Villacher gegen die New York Islanders seinen ersten Treffer, heute Nacht legte er Saisontor Nummer 2 nach und leistete auch noch einen Assist. Das erste Mehrpunktespiel Raffls seit dem 10. April 2016!

Im Auswärtsmatch gegen die Pittsburgh Penguins, regierender Stanley Cup Champion aus der letzten Saison, begannen die Philadelphia Flyers zurückhaltend. Die Penguins gingen in der 17. Minute in Führung und nahmen dieses 1:0 auch ins Mitteldrittel mit. In diesem starteten die Flyers dann so richtig durch. Nach nicht einmal vier Minuten stand es 1:1 und in der 16. Minute folgte das 2:1, die erstmalige Führung. Hier hatte Michael Raffl mit seinem ersten Saisonassist die Hände im Spiel.




Sekunden später musste Pittsburgh Startorhüter Matt Murray verletzungsbedingt vorgeben und wenige Augenblicke vor der zweiten Pause kassierten die Penguins dann auch noch das 1:3. Aber die Hausherren waren noch nicht geschlagen. Innerhalb von nur 106 Sekunden im Schlussdrittel egalisierte Pittsburgh zum 3:3 und die Partie konnte wieder von vorne beginnen. Als Michael Raffl in der 57. Minute mittels Traumtor zum 4:3 traf, hätte das der Sieg für die Flyers sein können.



Aber erneut antwortete Pittsburgh und glich 64 Sekunden vor dem Ende zum 4:4 aus. In der Overtime fälschte dann Sidney Crosby zum 5:4 ab und die Penguins feierten doch noch einen Heimsieg. Für die Flyers bleib ein Punkt... und die achte Niederlage in Folge. Der Kärntner Michael Raffl bekam heute 14:28 Minuten Eiszeit und ging schließlich mit einem Tor, einem Assist und einer +2 in der PlusMinus Statistik vom Eis.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf