2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

 Kaitlyn Penna

Raffl und seine Flyers verlieren nach Shootout



Teilen auf facebook


Sonntag, 05.November 2017 - 7:52 - Die Philadelphia Flyers haben weiterhin schwer zu kämpfen in dieser noch jungen NHL Saison. Nachdem Michael Raffl und seine Kollegen zwischenzeitlich ein deutliches Formhoch gezeigt hatten gab es heute Nacht schon die dritte Niederlage in vier Spielen. Aber immerhin holten Raffl & Co. einen Punkt gegen Colorado.

Nach den beiden Auswärtspartien in Chicago und St. Louis kehrten die Philadelphia Flyers in der vergangenen Nacht wieder nach Hause zurück. Die Mannschaft von Michael Raffl erwischte allerdings keinen besonders guten Start und kassierte dann auch noch zwei Sekunden vor der ersten Pause das 0:1 in Unterzahl. Im Mittelabschnitt suchten die Gastgeber nach Antwort und fanden diese durch Filppula und Giorux, die das Ruder herumrissen. Ein Doppelschlag zur 2:1 Führung, die sich aber erneut in Luft auflöste, als die Gäste aus Colorado in der Schlussphase des zweiten Drittels mit zwei Toren einen 3:2 Vorsprung herausspielten.

Zu Beginn des letzten Drittels ging es Schlag auf Schlag: drei Tore sollten binnen sieben Minuten fallen und es ging mit einem 4:4 in Richtung Verlängerung. Auch in dieser gab es keine Entscheidung, also war ein Shootout gefragt. In diesem hatten die Colorado Avalanche das bessere Ende für sich und feierten einen 5:4 Auswärtssieg. Michael Raffl bekam heute für 9:53 Minuten Eiszeit das Vertrauen und arbeitete hart. Der Villacher schoss ein Mal aufs Tor, verteilte 3 Hits und blockte einen Schuss.

Der Kärntner hatte zu Beginn des letzten Drittels für Aufregung gesorgt, als er Mikko Rantanen mit seinem Schläger im Gesicht getroffen hatte. Der Avalanche Spieler musste für ein paar Minuten vom Feld, sollte aber letzten Endes im Shootout den entscheidenden Penalty verwerten. Trotz der Niederlage zeigten die Flyers Charakter und holten schon zum dritten Mal nach einem Rückstand im letzten Drittel noch einen Punkt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf

hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“