1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

 Kaitlyn Penna

Raffl und seine Flyers holen Auswärtspunkte



Teilen auf facebook


Sonntag, 29.Oktober 2017 - 6:05 - Schöner Auswärtssieg der Philadelphia Flyers bei den so gut gestarteten Toronto Maple Leafs. Das Team rund um Michael Raffl konnte sich auf drei unbeantwortete Tore stützen und siegte mit 4:2 in Kanada. Raffl erneut ohne Scorerpunkt.

Die Toronto Maple Leafs schnupperten nach sieben Siegen aus den ersten zehn Saisonspielen an den Top 6 in der Eastern Conference und gingen daher auch als leichter Favorit in die Partie gegen Philadelphia. Die Gastgeber erwischten auch einen guten Start und gingen schon in der 10. Minute in Führung. Dieses 1:0 hatte allerdings nicht lange Bestand, denn die Flyers antworteten mit zwei Toren vor der ersten Pause und legten in der 32. Minute auch noch das 3:1 nach. Dieser Dreifachschlag sollte letzten Endes die Entscheidung in der Partie sein.

Toronto kam zwar noch einmal heran, verkürzte in der 34. Minute auf 2:3, aber die Gäste aus Philadelphia hatten erneut eine Antwort parat. Dieses Mal war es Claude Giroux, der nur 2:18 Minuten nach dem zweiten Gegentor das 4:2 erzielte. Danach machten die Flyers hinten dicht und arbeiteten diesen Auswärtssieg über die Zeit. Michael Raffl blieb in 11:54 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt und auch ohne Torschuss. Er verteilte drei Hits und ging mit einer +1 in die Kabine.

Einen kleinen Wermutstropfen hat dieser Sieg für die Flyers trotzdem. Verteidiger Shayne Gostisbehere konnte im letzten Drittel nach einer Oberkörperverletzung nicht mehr spielen. Er hatte einen Check von hinten von Maple Leafs Stürmer Leo Komarov einstecken müssen und erholte sich davon nicht mehr.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf