1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner Doppelpack ebnet Rangers den Heimsieg



Teilen auf facebook


Freitag, 27.Oktober 2017 - 7:35 - Großer Auftritt von Michael Grabner beim Heimspiel seiner New York Rangers gegen die Arizona Coyotes! Der Villacher konnte zwei Tore erzielen, das erste davon war der Game Winner, und darüber hinaus überzeugte der Stürmer auch noch mit einem herausragenden PlusMinus Wert.

Viel haben die New York Rangers in der Anfangsphase dieser noch jungen NHL Saison nicht gewonnen, umso wichtiger der Sieg über das Außenseiterteam der Arizona Coyotes. Die haben einen noch schlechteren Start erwischt und kassierten heute Nacht schon ihre zehnte Niederlage im zehnten Spiel. Recht viel öfter haben die Rangers auch nicht gewonnen. Aus den ersten 10 Partien gab es ernüchternde 8 Niederlagen und daran angeknüpft eine Trainerdiskussion. Also musste heute ein Sieg über Arizona her...

Genau so starteten die Broadway Blueshirts auch. Im ersten Drittel legten die Gastgeber durch Chris Kreider und Pavel Buchnevich eine rasche 2:0 Führung vor und nahmen diese in die erste Pause mit. Zu Beginn des Mitteldrittels gelang den Coyotes dann der Anschlusstreffer, was die Partie kippen lassen hätte können. Aber da war ja Michael Grabner, der nur 46 Sekunden nach dem Anschlusstor die alte Zweitoreführung wieder herstellte. Und das mit einem sehr schönen Tor, denn der Villacher zog sich die Scheibe von der Backhand nach vorne und überwand schließlich Arizonas Keeper Adin Hill.



Das war das zweite Tor der vierten Linie an diesem Abend - und es sollten noch mehr kommen. Acht Minuten nach diesem Grabner Treffer legte Linienkollege Buchnevich das 4:1 nach und schnürte damit seinen Doppelpack. Arizona kam durch einen frühen Treffer im letzten Drittel auf 2:4 heran, in die Nähe eines Punktgewinns kamen die Gäste aber nie. Stattdessen flogt der Kärntner in der letzten Minute auf und davon und traf mittels Empty Netter zum 5:2 Endstand für die Rangers. Damit hatte die vierte Reihe der New Yorker ihren vierten Treffer erzielt!

Der Österreicher Michael Grabner beendete die Partie nach 15:16 Minuten Eiszeit mit zwei Treffern und einer beeindruckenden +4 in der PlusMinus Statistik. Für die Rangers war es der dritte Sieg im 11. Saisonspiel. Diesen heißt es nun im Auswärtsspiel bei den Montreal Canadiens zu bestätigen.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf