2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO


Nashville schafft Ausgleich im Stanley Cup Finale



Teilen auf facebook


Dienstag, 06.Juni 2017 - 5:42 - Aus Best of Seven ist jetzt Best of Three geworden! Die Nashville Predators haben auch das zweite Heimspiel in Folge gewonnen und mit einem 4:1 über Titelverteidiger Pittsburgh das Stanley Cup Finale zum 2:2 ausgeglichen.

Ausgleich im Stanley Cup Finale! Die Nashville Predators schraubten ihre Heimbilanz in den diesjährigen Play Offs auf 9:1 Siege empor und setzten sich nach dem 5:1 in Spiel 3 auch in Spiel 4 deutlich durch. 4:1 hieß es am Ende der Partie gegen die Pittsburgh Penguins, die allerdings weiterhin den Heimvorteil auf ihrer Seite haben und in der Nacht auf Freitag in Spiel 5 zu Hause nach dem Championship-Puck greifen können.

Bis dahin werden sich die Nashville Predators einen Plan zurecht legen, wie sie auch auswärts erfolgreich sein können. Einen wichtigen Part wird Torhüter Pekka Rinne spielen, der in den ersten beiden Partien etwas wackelig wirkte, zu Hause aber zur gewohnten Macht wurde und in den letzten 120 Minuten nur 2 Gegentore zuließ. Heute hielt der Goalie der Predators 23 von 24 Schüssen und wurde nur von Sidney Crosby geschlagen.

Der Penguins Superstar glich im ersten Drittel einen 0:1 Rückstand innerhalb von 66 Sekunden aus, doch dieses Tor sollte der einzige Grund zum Jubeln für den Titelverteidiger bleiben. Im Mitteldrittel gelang Nashville vor abermals enthusiastischer Kulisse das schnelle 2:1 und in der 34. Minute erhöhten die Hausherren dann auch noch auf 3:1. Im Schlussdrittel ließ Filip Forsberg noch das 4:1 folgen und die Predators hatten das 0:2 in der Best of Seven Serie mit dem zweiten Heimsieg in Folge ausgeglichen.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf