3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

 expa

Aus Znojmo in die NHL: Libor Sulak unterschreibt in Detroit



Teilen auf facebook


Mittwoch, 24.Mai 2017 - 19:28 - Es ist wie ein Märchen, das Verteidiger Libor Sulak in den letzten Wochen durchlaufen hat. Er unterschrieb einen Vertrag in Finnland, wurde ins tschechische Nationalteam berufen und spielte erstmals bei einer WM. Und jetzt folgt der Ruf in die granz große Welt des Eishockeys. Der Crack, der noch letzte Saison in Znojmo gespielt hat, unterschrieb einen Vertrag bei den Detroit Red Wings.

Mit 23 Jahren ist Libor Sulak am Höhepunkt seiner bisherigen Eishockey-Karriere angekommen. Der Verteidiger hat in den letzten Wochen einige Karrierehighlighs durchlebt, war im Vorjahr Vizemeister in der EBEL, wurde schließlich in Finnland unter Vertrag genommen und bekam auch noch Einsätze für das tschechische Eishockey Nationalteam bei der diesjährigen WM. In der vergangenen beiden Jahren entwickelte sich Sulak zum herausragenden Spieler in Znojmo, er war mit einer +19 in der PlusMinus Statistik der vergangenen Spielzeit herausragend und mit 28 Scorerpunkten in der regulären Saison der viertbeste Scorer der Südmähren.

Dass diese ihn nicht halten konnten lag auf der Hand, das Ausland rief. Jetzt wird es aber nicht Lahti, sondern Detroit, denn wie die Red Wings heute bekannt gegeben haben, wurde Sulak unter Vertrag genommen. Der Tscheche unterschrieb einen Zweijahresvertrag auf Entry Level Niveau und wird sich daher in der kommenden Saison in Nordamerika versuchen. Er ist nach Thomas Raffl der nächste Spieler, der direkt aus der EBEL den Sprung in die NHL schafft. Raffl wechselte vor zwei Jahren nach Nordamerika, musste dann aber nach großem Verletzungspech seine Zelte dort nach einem Jahr wieder abbrechen...

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
nhl.com


Quelle:red/kf