2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Zahleiche Gäste sorgten für ein Rand volles Monte Carlo und sorgten für Super Stimmung !  M KL/eishockeybilder.com

St. Louis fügt Nashville erste Niederlage zu



Teilen auf facebook


Samstag, 29.April 2017 - 5:22 - Im sechsten Play Offs Spiel des Jahres war es so weit: die Nashville Predators haben ihr erstes Match verloren! In St. Louis setzten sich die gastgebenden Blues knapp mit 3:2 durch und glichen die Best of Seven Serie zum 1:1 aus.

Vladimir Tarasenko wurde zum Matchwinner, als die St. Louis Blues in der vergangenen Nacht zum zweiten Mal in der Zweitrundenserie zu Hause gegen Nashville spielten. Der Russe traf doppelt, machte kurz vor Schluss den Matchwinner und hatte damit maßgeblichen Anteil an der ersten Play Off Niederlage dieser Saison für die Predators. Die waren schon wieder ausgezeichnet gestartet, konnten in der 8. Minute in Führung gehen und schinenen eine gute Chance zu haben, diese auch in die erste Pause zu retten. Aber Tarasenko traf kurz vor der Sirene im Power Play zum 1:1 und mit diesem Remis ging es bis ins letzte Drittel.

In diesem legten abermals die Gäste vor: Ryan Ellis traf in der 44. Minute zum 2:1 für Nasvhille, aber knapp vier Minuten später hieß es 2:2. In der Schlussphase konnte Tarasenko einen eigentlich fast schon vergebenen Konterangriff mit einem schnellen Schuss doch noch abschließen und traf zum 3:2. Das war die erstmalige Führung für die Blues in dieser Serie - nach 116 Minuten und 9 Sekunden, die zu diesem Zeitpunkt bereits gespielt waren.

Das war es in dieser Partie, Nashville fand keine Antwort mehr und die Blues feierten einen 3:2 Heimsieg. Damit steht es in der Best of Seven Serie 1:1 und nun geht es für zwei Spiele weiter nach Nashville. Spiel 3 findet dort in der Nacht auf Montag statt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf