3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Michael Grabner beendet seinen Leerlauf vor den Play Offs



Teilen auf facebook


Montag, 10.April 2017 - 6:17 - Das war genau der Abschluss, den sich die New York Rangers und auch Michael Grabner vor den Play Offs in der NHL gewünscht hatten. Die Broadway Blueshirts gewannen ndas letzte Match der regulären Saison zu Hause gegen Pittsburgh mit 3:2 und der Villacher punktete endlich wieder!

Am 13. März hatte Michael Grabner das letzte Mal ein Tor geschossen und damit auch das letzte Mal für die New York Rangers gescort. Seither hatte der Kärntner 11 Partien absolivert, in denen er weder Assist noch Tor für sich verbuchen konnte. Das änderte sich rechtzeitig zu den Play Offs wieder, denn Michael Grabner bereitete heute Nacht einen Treffer vor.

Es war in der 14. Minute, als es schon 1:0 für Pittsburgh stand und Grabner einen Angriff aus der eigenen Zone einleitete, die Scheibe an Ryan McDonagh übergab. Dieser kurvte an Freund und Feind vorbei und erzielte das 1:1. Noch vor der ersten Pause gelang den Rangers mittels Power Play Treffer sogar noch das 2:1, das die Penguins aber im Mittelabschnitt ausgleichen konnten. Im letzten Drittel war es schließlich Jimmy Vesey, der Rookie der Rangers, der in der 48. Minute den Matchwinner erzielte und das 3:2 markierte.

Dabei blieb es dann auch und die Rangers treffen nun in der ersten Runde der NHL Play Offs auf die Montreal Canadiens. Es geht mit zwei Auswärtsspielen im Bell Center los, wo die Broadway Blueshirts versuchen werden, ihre starke Auswärtsperformance dieser Saison fortzusetzen. Der Villacher Michael Grabner beendete die reguläre Saison mit 40 Scorerpunkten (27 Tore, 13 Assists) und schaffte damit die zweitbeste Ausbeute seiner NHL Karriere. Nur 2010/11 im Trikot der New York Islanders war mit 52 Punkten noch besser. In den NHL Play Offs hat es der Kärntner übrigens noch nicht auf besonders viele Zähler gebracht: in 17 Spielen stehen 2 Tore und 4 Assists für den Stürmer zu Buche...

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf