4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Flyers Goalie fällt in Ohnmacht



Teilen auf facebook


Sonntag, 02.April 2017 - 10:39 - Schockmoment heute Nacht beim Heimspiel der Philadelphia Flyers gegen die New Jersey Devils. Während einer Unterbrechung im ersten Drittel lag Flyers Goalie Michal Neuvirth plötzlich am Rücken und konnte danach nicht mehr weitermachen!

7:37 Minuten waren im ersten Drittel gespielt, das Match unterbrochen und niemand auch nur in der Nähe des Flyers Tores, das heute von Michal Neuvirth gehütet wurde. Der Goalie stand zuerst noch in seinem Torraum, ehe er rückwärts umfiel und liegen blieb. Die Augen des Tschechen waren zwar offen, dennoch sprach man danach von einer Ohnmacht des 29-Jährigen, der wenig später schon wieder am Eis saß und schließlich von den Rettungskräften abtransportiert wurde.

Der Backup wurde eingesetzt, dieses Mal war das Rookie Anthony Stolarz, der aus der AHL raufgeholt worden war, weil die übliche Nummer 2, Steve Mason krank war. Neuvirth wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste dort zur Überwachung bleiben. Die Flyers wollen sich am heutigen Sonntag mit weiteren Informationen an die Öffentlichkeit wenden. "Wir haben nach dem ersten Drittel ein kurzes Update erhalten, aber nicht wirklich viel Informationen", sagte Flyers Trainer Dave Hakstol. "Die besten Nachrichten die wir haben ist, dass er auf Ansprache reagiert hat, er sich bewegen kann und mit den Leuten rund um ihn kommunizieren konnte."

Dass die Flyers das Match mit 3:0 gewinnen konnten, war nach der Partie nur noch Nebensache.




passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf