4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_302468_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Kurioses Vanek Tor bei Niederlage der Panthers



Teilen auf facebook


Sonntag, 02.April 2017 - 8:26 - Der Play Off Zug ist für die Florida Panthers bekanntlich schon abgefahren, dennoch heißt es für Thomas Vanek und seine Kollegen die Saison ordentlich zu Ende zu spielen. Das gelang gestern Abend in Boston nur bedingt, denn es setzte eine 2:5 Schlappe. Dabei beendete Vanek seine persönliche Torsperre mit einem durchaus kuriosen Treffer.

12 Spiele in Folge hatte Thomas Vanek zuletzt keinen Treffer mehr erzielt und musste somit seit dem 7. März auf sein 17. Saisontor warten. Das Warten hatte ein Ende, als die Florida Panthers zu Beginn des zweiten Drittels in Boston zum Ausgleich kamen. Es war ein Treffer mit dem Prädikat "kurios", denn eine hochspringende Scheibe berührte Thomas Vanek nur leicht an der Hand und sprang schließlich ins Tor.

Die Freude darüber war verhalten, wenngleich die Panthers zumindest bis zur Hälfte der Partie im Spiel blieben. Boston konnte zwar erneut vorlegen, noch einmal gelang den Gästen aber der Ausgleich. Dieses Mal war es Jaromir Jagr, der traf und sein 16. Saisontor erzielte. 5:30 Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels sollten die Bruins schließlich entscheidend in Führung gehen und mit diesem 3:2 auch den letzten Abschnitt in Angriff nehmen. In diesem blieb es bis zum Ende hin knapp, ehe Boston mit einem Doppelschlag noch auf 5:2 davonzog und somit deutlicher siegte, als der Spielverlauf war.

Der Österreicher Thomas Vanek bekam nur 12:18 Minuten Eiszeit, feuerte dabei zwei Torschüsse ab und saß auch zwei Minuten auf der Strafbank. Seine Florida Panthers haben nun schon vier Mal in Folge verloren und liegen weiterhin auf Platz 13 in der Eastern Conference. 4 Spiele haben Vanek und Co noch vor sich: die nächsten drei finden zu Hause gegen Montreal, St. Louis und Buffalo statt, ehe das letzte Match der Saison in Washington über die Bühne geht.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf