4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner verliert mit den Rangers im Penalty Schießen



Teilen auf facebook


Samstag, 01.April 2017 - 6:57 - Die Lockerheit der New York Rangers aus der ersten Saisonhälfte ist derzeit wie weggeblasen. In der vergangenen Nacht setzte es für Michael Grabner und seine Kollegen schon die dritte Niederlage in Folge. Das 3:4 zu Hause gegen Pittsburgh bedeutet, dass man die Top 3 abhaken kann und der vierte Platz im Osten schwer in Bedrängnis ist.

Nicht nur die New York Rangers sind derzeit etwas im Tief, auch Michael Grabner kann derzeit seine Chancen einfach nicht nützen. Was in den ersten Monaten der NHL Saison 2016/17 so einfach erschien ist nun harte Arbeit. In der vergangenen Nacht ließ der Villacher wieder Möglichkeiten liegen und haderte am Ende mit seinen Kollegen über eine Niederlage gegen die Pittsburgh Penguins.

Dabei konnte man fast noch froh sein, überhaupt einen Punkt in dieser Heimpartie ergattert zu haben. Pittsburgh konnte nämlich bis zur zweiten Pause eine 2:1 Führung erarbeiten und zog zu Beginn des letzten Abschnitts sogar auf 3:1 davon. Die Rangers stemmten sich aber gegen die drohende Niederlage, kamen schnell zum 2:3 und glichen 12 Sekunden vor dem Ende doch noch aus! Beide Mannschaften hatten zuletzt alles andere als brilliert, Pittsburgh war sogar mit vier Pleiten im Gepäck in den Madison Square Garden gekommen. Aber dieses Mal sollten die Pens gewinnen, denn das Match ging bis ins Penalty Schießen, in dem das Glück auf Seiten der Gäste war. Pittsburgh gewann mit 4:3, die Rangers zum fünften Mal in den letzten sechs Spielen...

Damit wird es jetzt auch eng um Platz 4 im Osten. Die Rangers sind nur noch einen Punkt vor den Montreal Canadiens, die ihrerseits drei Mal in Folge gewinnen konnten. Michael Grabner bekam heute 14:35 Minuten Eiszeit, blieb ohne Scorerpunkt und feuerte zwei Torschüsse ab. Der Kärntner wartet nun schon seit acht Spielen auf einen Treffer...

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf