2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Kaitlyn Penna

Dritte Niederlage in Folge für Raffl und seine Flyers



Teilen auf facebook


Freitag, 10.Februar 2017 - 7:47 - Aus den Top 8 der Eastern Conference rausgefallen sind die Philadelphia Flyers, nachdem das Team rund um Michael Raffl heute Nacht bereits die dritte Niederlage in Folge kassiert hat. Beim 1:3 zu Hause gegen die New York Islanders war der Villacher Raffl bei zwei Gegentreffern am Eis.

Es war das 17. Spiel des Kalenderjahres 2017 für die Philadelphia Flyers und am Ende schlich das Team von Michael Raffl zum 11. Mal mit hängenden Köpfen vom Eis. Dabei hatte man im ersten Drittel ein Power Play in der 13. Minute zur Führung genützt, aber die Islanders konterten ihrerseits mit einem Treffer in Überzahl und im Mittelabschnitt gelang den Gästen dann nach zwei Minuten die Führung. Ein früher Treffer im letzten Drittel brachte den Isles schließlich sogar das 3:1 und damit auch der Endstand.

Für die Islanders der dritte Sieg in den letzten fünf Spielen. Dieser bringt Philadelphia in Bedrängnis, denn die Flyers rutschten in der Eastern Conference auf Platz 9 ab und haben nur noch einen Punkt Vorsprung auf die nach vorne strebenden Isles. Michael Raffl bekam heute 16:14 Minuten Eiszeit, in denen der Kärntner zwar ohne Torschuss blieb, aber 5 Hits verteilte und einen Schuss blockte. Am Ende stand Raffl aber bei zwei von drei Gegentoren am Eis und musste sich eine -2 in die PlusMinus Statistik schreiben lassen.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf