4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Ein Vanek Tor reichte den Detroit Red Wings



Teilen auf facebook


Dienstag, 17.Januar 2017 - 7:37 - Thomas Vanek stand in der vergangenen Nacht goldrichtig! Der ÖEHV Stürmer konnte im Heimspiel gegen die Montreal Canadiens den Goldtreffer für seine Red Wings erzielen und war damit neben Torhüter Jared Coreau der zweite Held des Abends.

Die Montreal Canadiens sind nicht irgendwer in der Eastern Conference der NHL. Das Traditionsteam aus Kanada belegt Rang 3 in der Tabelle und ist zudem auch noch der ehemalige Arbeitgeber von Thomas Vanek. Der bekam dann zwar nur 13:34 Minuten Eiszeit und tat sich wie auch alle anderen Kollegen am Eis sehr schwer mit dem Toreschießen, aber der Österreicher wurde noch zu einem wichtigen Spieler in dieser Partie.

In einer ausgeglichenen und ereignisarmen Partie standen die beiden Torhüter im Mittelpunkt. Bis zur 39. Minute konnte nämlich keiner der beiden Goalies überwunden werden, dann war es ein Blue Liner, der das änderte. Der Schuss ging auf den Oberschenkel von Thomas Vanek und prallte von ihm ins Tor. Das 1:0 für die Red Wings, die diesen Vorsprung dann auch dank Torhüter Jared Coreau über die Zeit retteten. Der Rookie durfte sich über seinen zweiten Shutout freuen, die Red Wings über den zweiten Sieg in Folge.

Zwei Erfolge in Serie gab es für die Red Wings zuletzt Anfang Dezember, zuletzt kämpfte der Nachzügler aus der Eastern Conference stark mit der Konstanz. Nach Siegen über Stanley Cup Titelverteidiger Pittsburgh und nun Montreal rechnen sich Vanek & Co. auch für das Heimspiel gegen Boston am Donnerstag gute Chancen aus. Noch liegt Detroit weiterhin auf dem drittletzten Platz im Osten, der Rückstand auf die Play Off Regionen wurde aber auf 5 Punkte reduziert.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf