8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Kaitlyn Penna

Michael Raffl verliert Duell gegen Tabellennachbarn



Teilen auf facebook


Sonntag, 15.Januar 2017 - 7:57 - Die Philadelphia Flyers haben es verabsäumt, einen direkten Tabellenkonkurrenten etwas abzuhängen. Beim Auswärtsspiel in Boston gingen Michael Raffl und seine Kollegen zwar in Führung, mussten sich dann aber mit 3:6 geschlagen geben.

So richtig in Schwung kommen die Philadelphia Flyers weiterhin nicht in diesem Jahr. Die Mannschaft von Michael Raffl hatte zwar gerade erst nach zwei Partien wieder einen Sieg errungen, kehrte aber gestern Abend gleich wieder auf die Straße der Verlierer zurück. Beim Gastspiel in Boston hatten Raffl & Co. aber so gut begonnen und gingen schon nach gut zwei Minuten in Führung. Boston konnte aber kurz vor der Pause mittels Shorthander ausgleichen und ging dann zu Beginn des zweiten Drittels mit einem Power Play Treffer in Front. Es folgte wenig später das 3:1 und als Philadelphia auf 2:3 herankam ließen die Hausherren zwei Tore folgen. Kurz vor der Pause stand es 5:2 für Boston, die Flyers durften aber noch einmal hoffen, als sie 4 Sekunden vor der Pause das dritte Tor erzielten.

Im Schlussdrittel verwalteten die Bruins ihren Vorsprung geschickt, machten dann in der Schlussminute mit einem Empty Netter alles klar und siegten 6:3. Zwei Punkte für Boston, das damit in der Tabelle der Eastern Conference an den Philadelphia Flyers vorbeizog. Für die stand Michael Raffl 10:48 Minuten am Eis, blieb dabei aber weitgehend unauffällig. Mann des Abends war Brad Marchant, der für die Boston Bruins gleich 5 Scorerpunkte sammelte und damit sein 500. NHL Spiel gebührend feierte.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf