5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Thomas Vanek führt Detroit zum Sieg über Ex-Team



Teilen auf facebook


Donnerstag, 24.November 2016 - 9:06 - Die Buffalo Sabres - das ist jenes Team, wo für Thomas Vanek alles begann. In der vergangenen Nacht war er mit den Detroit Red Wings zu Gast an alter Wirkungsstätte und zeigte mit einem Assist und dem entscheidenden Penalty im Shootout, dass die Form auch nach der Verletzungspause stimmt.

Nachdem Thomas Vanek lange Zeit verletzungsbedingt gefehlt hatte, ging es auch mit der Erfolgskurve der Detroit Red Wings steil bergab. Kaum zurück zeigt der Österreicher aber, dass er seine Führungsposition im Trikot der Red Wings ernst nimmt. Vanek bereitete nach Traumpass von Ryan Sproul das 1:0 durch Gustav Nyqvist ebenso mit einem schönen Backhand Pass vor und war damit an Führung zur zweiten Pause maßgeblich beteiligt.

In Buffalo hatte Vanek seine NHL Karriere begonnen und insgesamt etwas mehr als neun Jahre gespielt, bei den Red Wings blüht er nun wieder richtig auf. Dass die Sabres im letzten Drittel den Ausgleich erzielten machte diese spannende Partie zu einem Thriller, der bis ins Shootout ging. In diesem avancierte Thomas Vanek dann zum Matchwinner, denn er versenkte seinen Versuch und dank dieses Treffers gewann Detroit mit 2:1 in Buffalo.

Das war für Vanek doppelt befriedigend, denn er zeigte nach seiner Verletzung, dass er wieder zurück ist und gleichzeitig ließ er die wenig sportlichen Buh-Rufe in Buffalo abprallen. "Als sie mit dem ausbuhen begannen, habe ich mir gedacht ich zeigen ihnen einen Move, den sie schon gesehen haben", sagte Vanek nach dem Match schmunzelnd.

Die Red Wings beendeten damit eine Niederlagenserie nach vier Pleiten, die sie auf Platz 15 in der Eastern Conference rutschen ließ. Dank des Sieges in Buffalo zogen sie in der Tabelle an den Sabres vorbei und machten damit einen Platz gut. Thomas Vanek stand heute 14:11 Minuten am Eis, kassierte zwei Strafzeiten und blieb ohne Torschuss. Dennoch beendete er das Match mit einem Assist, einer +1 und dem entscheidenden Penalty im Gepäck. Das nächste Match führt die Red Wings zu den New Jersey Devils, ehe zwei Heimspiele gegen Montreal und Dallas am Programm stehen.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf