3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Kaitlyn Penna

Michael Raffl bejubelt seinen dritten Saisontreffer



Teilen auf facebook


Freitag, 18.November 2016 - 5:37 - Langsam aber sicher kommen nicht nur die Philadelphia Flyers wieder in Schwung, sondern auch Michael Raffl. Der Kärntner erzielte in der vergangenen Nacht im Heimspiel gegen Winnipeg seinen dritten Saisontreffer, die Flyers gewannen das zweite Spiel innerhalb der letzten drei Versuche...

Drei Mal in Serie gepunktet, zwei Mal davon gewonnen - die Philadelphia Flyers erholen sich langsam von ihrem Tief der letzten Woche und haben heute Nacht die Serie von Winnipeg beendet. Die Jets hatten die letzten fünf Partien immer gepunktet, in Philadelphia gingen die Kanadier aber leer aus. Das lag auch an Michael Raffl, der im ersten Drittel eine knappe Führung der Hausherren verdoppelte. In der 10. Minute fuhr er gemeinsam mit Matt Read einen 2 gegen 1 Konter, wurde perfekt freigespielt und konnte dann alleine vor dem Jets Gehäuse unhaltbar abschließen.

Ein wichtiger Treffer, denn die Gäste aus Winnipeg konnten diesen Rückstand nie aufholen. Im zweiten Drittel kamen sie zwar zum ersten Tor, welches aber von den Flyers mit dem 3:1 beantwortet wurde. Noch vor der Pause kamen die Jets erneut heran, aber im letzten Drittel stellten die Flyers den alten Vorsprung wieder her und erhöhten auf 4:2. In der Schlussphase gelang ihnen dann noch mittels Empty Netter die Entscheidung zum 5:2 Endstand.

Der Villacher Michael Raffl bekam heute 14:42 Minuten Eiszeit, in denen er zwei Schüsse abgab und ein Tor bejubeln konnte. Der Kärntner ging mit einer +1 vom Eis und hält nach nunmehr 9 Spielen bei 3 Toren und einem Assist für die Flyers.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf