3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

1
 
2

VSV vs.VIC

5
 
4

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
3

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Kaitlyn Penna

Zweites Saisontor für Michael Raffl in der NHL



Teilen auf facebook


Mittwoch, 16.November 2016 - 5:28 - Die Philadelphia Flyers haben dank Michael Raffl in einer schweren Phase der noch jungen NHL Saison zumindest einen Punkt geholt. Der Villacher machte im Heimspiel gegen Ottawa seinen zweiten Saisontreffer und das zwischenzeitliche 2:1, was am Ende aber nicht genug war.

11 Spiele in 20 Tagen absolvieren die Philadelphia Flyers derzeit und bei diesem kräfteraubenden Programm ist es wichtig, dass man zumindest punktet. Das machen die Flyers auch, wenngleich nicht in dem Ausmaß, wie sie sich das wünschen würden. In den letzten fünf Spielen gab es für das Team von Michael Raffl nun schon vier Niederlagen und lediglich 4 Punkte, weshalb man nur noch auf Platz 13 in der Eastern Conference zu finden ist.

Im Heimspiel gegen die Ottawa Senators schien man an den letzten Sieg gegen Minnesota anknüpfen zu können. Nick Cousins brachte die Hausherren in der 6. Minute in Führung und die Flyers verteidigten diesen knappen Vorsprung bis zur Pause. Zwar gelang Ottawa im Mitteldrittel schnell der Ausgleich, aber Michael Raffl sorgte mit einem Abstaubertor direkt vor dem gegnerischen Gehäuse stehend dafür, dass die Gastgeber auch beim zweiten Pausengang in Führung lagen. Es deutete schon alles auf einen Sieg Philadelphias hin, ehe Ottawa doch noch der späte Ausgleich in der 59. Minute gelang und das Match damit in die Verlängerung ging. Diese blieb ohne Tor, im Shootout setzten sich schließlich die Senators durch und nahmen den Extrapunkt mit.

Der Kärntner Michael Raffl bekam heute 12:38 Minuten Eiszeit, feuerte zwei Torschüsse ab und ging neben seinem Tor auch noch mit einer +1 vom Eis. Er hält nun bei 2 Toren und einem Assist aus 8 Saisonspielen. Schon in der Nacht auf Freitag geht es weiter im Programm, dann erwartet Philadelphia die Winnipeg Jets. Am Tag darauf kommen die Tampa Bay Lightning.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf