2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Kaitlyn Penna

Michael Raffl verliert mit den Flyers gegen die Habs



Teilen auf facebook


Sonntag, 06.November 2016 - 8:04 - Am Vortag waren die Montreal Canadiens noch mit einer 0:10 Abfuhr peinlichst blamiert worden, nur 24 Stunden später mussten ausgerechnet die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl dafür büßen und verloren knapp mit 4:5!

Die höchste Niederlage innerhalb der letzten 21 Jahre hatten die Montreal Canadiens am Freitag mit dem 0:10 gegen Columbus kassiert. Aber das hat das punktbeste Team der NHL eindrucksvoll abgeschüttelt, traf im Heimspiel gegen die Flyers nach nur 66 Sekunden zur Führung. Die Flyers schlugen zurück, kamen noch in den ersten zehn Minuten zu einem Doppelschlag und führten mit 2:1. Die Freude darüber konnten Michael Raffl und seine Kollegen jedoch nicht lange auskosten, denn Montreal traf nur 39 Sekunden nach dem Rückstand zum 2:2, mit dem es dann auch in die Pause ging.

Die Entscheidung fiel schließlich Ende des zweiten bzw. zu Beginn des letzten Drittels. Zwischen der 39. und 44. Minute zogen die Habs auf 4:2 davon und ließen sich diesen Sieg nicht mehr nehmen. Auf das 3:4 der Philadelphia Flyers antwortete Montreal mit einem schnellen fünften Treffer und auch das 4:5 in der 57. Minute konnte das Match nicht mehr in eine andere Richtung drehen. Nachden Raffl & Co. zuletzte drei Mal in Folge gewonnen hatten, gab es für die Flyers die siebte Niederlage im 13. Spiel. Damit rutschte Philadelphia in der Eastern Conference auf den 9. Platz ab.
Michael Raffl bekam heute 14:52 Minuten Eiszeit, blieb dabei aber ohne Scorerpunkt und wartet seit dem 15. Oktober auf einen Treffer.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf