4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 GEPA/Red Bulls

St. Louis schlägt gegen die Sharks zurück



Teilen auf facebook


Sonntag, 22.Mai 2016 - 6:23 - Alles wieder zurück an den Start auch im Finale der Western Conference in den diesjährigen NHL Play Offs. Die St. Louis Blues zeigten sich von zwei Shutoutniederlagen gegen San Jose erholt und feierten einen 6:3 Auswärtssieg. Damit steht es nun 2:2 in der Best of Seven Serie.

St. Louis Trainer Ken Hitchcock hatte ein goldenes Händchen, als er vor diesem vierten Western Conference Finale einen Torhüterwechsel durchführte. Statt des zuletzt nicht immer glücklichen Brian Elliott durfte dieses Mal Jake Allen ran und überzeugte in seinem ersten Einsatz dieser Play Offs. 31 Saves zeigte der Schlussmann und war vor allem in den ersten beiden Dritteln unüberwindbar für die gastgebenden San Jose Sharks.

Diese hatten zuletzt zwei Shutoutsiege in Folge gefeiert, doch schon nach den ersten zehn Minuten in dieser vierten Partie stand fest, dass dieses Match anders verlaufen würde. St. Louis ging schnell 2:0 in Führung und legte im Mitteldrittel zwei weitere Treffer zu einem komfortablen 4:0 auf fremdem Eis nach. Das reichte den Gästen, denn auch wenn San Jose im Schlussabschnitt schnell auf 1:4 verkürzte, die Blues hatten ebenso eine Antwort, wie auf das zwischenzeitliche 2:5. Am Ende hieß es 6:3 für St. Louis, das damit das Break schaffte und in der Serie auf 2:2 stellte.

In der Nacht auf Dienstag geht es nun in St. Louis weiter, die Blues haben das Heimrecht zurückgeholt und könnten einen Matchpuck nachlegen. Seit dem Jahr 1986 waren die Blues nicht mehr so nahe an einem Stanley Cup Finale dran wie jetzt. Nur noch zwei Siege fehlen St. Louis, das vor 30 Jahren im Finale gegen Calgary verloren hatte. Auch für San Jose war Calgary im Jahr 2004 ein Stolperstein. Damals hieß es nach vier Partien ebenfalls 2:2 und Calgary gewann die nächsten beiden Partien.

Was auch immer kommt, in der Nacht auf Dienstag wird ein Team dieses Western Conference Finales das Tor zum Stanley Cup Finale weit aufstoßen und vor einem historischen Schritt stehen...

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf