2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

 Bridget Samuels

Tampa verhindert Pittsburghs Comeback und gleicht aus



Teilen auf facebook


Samstag, 21.Mai 2016 - 7:56 - 2:2 heißt es im Finale der Eastern Conference zwischen den Tampa Bay Lightning und den Pittsburgh Penguins. Sidney Crosby und seine Kollegen lagen im letzten Drittel mit 0:4 zurück, setzten zur Aufholjagd an, die aber unbelohnt blieb.

Nach dem Re-Break Pittsburghs in Spiel 3 wollten die Tampa Bay Lightning in der vergangenen Nacht zurückschlagen und die Best of Seven Serie ausgleichen. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeber von Beginn weg an die Arbeit und legten schon nach 27 Sekunden das 1:0 vor. Auch danach dominierten die Bolts das Match lange Zeit nach Belieben und erhöhten bis zur zweiten Pause auf 4:0!

Diese Partie schien entschieden, allerdings nicht ganz. Pittsburgh bäumte sich auf, Tampa gab das Heft aus der Hand und wurde im letzten Drittel mit 16:7 Schüssen dominiert. Und jetzt fielen auch die Tore für die Penguins, die bis zur 54. Minute auf 3:4 verkürzten. Ein unerwarteter Thriller entwickelte sich, aber Tampa Bay konnte das Worst Case Scenario verhindern und hielt diesen knappen Vorsprung bis zur Sirene.

Mit dem Sieg stellte Tampa auf 2:2 in der Best of Seven Serie, die nun für ein Match nach Pittsburgh zurückkehrt. Die Penguins können somit zu Hause den Matchpuck anvisieren. In der Nacht auf Montag geht es im Consol Energy Center weiter.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf