8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Bridget Samuels

St. Louis stürmt ins Conference Finale



Teilen auf facebook


Donnerstag, 12.Mai 2016 - 5:53 - Die Nummer 1 der Western Conference ist draußen! Die Dallas Stars gingen im alles entscheidenden siebten Duell mit den St. Louis Blues vor eigenem Publikum mit 1:6 unter und flogen damit aus den NHL Play Offs, während die Blues erstmals seit 2001 im Conference Finale stehen.

15 Jahre haben die St. Louis Blues auf diesen Moment warten müssen, jetzt sind sie wieder einmal im Finale der Western Conference. Die Nummer 2 der regulären Saison hatte der Nummer 1 aus Dallas einen harten Kampf in dieser Zweitrundenserie geliefert. Heimvorteil gab es keinen, denn nur zwei Mal in sieben Spielen setzte sich die Heimmannschaft durch.

Dieser Trend sollte sich auch in Spiel 7 fortsetzen und St. Louis machte schnell klar, dass nur die Blues es sein werden, die eine Runde weiter kommen würden. Ein frühes 1:0 aus der 6. Minute wurde in den letzten zwei Minuten des ersten Drittels durch die Tore 2 und 3 ergänzt, im Mittelabschnitt zogen die Gäste zum Entsetzen der Heimfans sogar auf 5:0 davon. Erst in der 46. Minute durfte sich auch Dallas in der Spielstatistik vereweigen, mehr als ein Ehrentreffer war den Stars aber nicht vergönnt. Stattdessen machten die Blues noch das halbe Dutzend voll und stehen damit im Conference Finale.

Wer um die Krone im Westen rittern wird steht noch nicht fest. Auch die Serie zwischen San Jose und Nashville geht in der Nacht auf morgen in ein Entscheidungsmatch. Eines ist aber gewiss: St. Louis wird im Conference Finale das Heimrecht haben. Die Blues haben nun bereits zwei 7-Spiele-Serien in den Beinen. In Runde 1 hatten sie Titelverteidiger Chicago aus dem Bewerb geworfen, nun folgte die Nummer 1 des Westens aus Dallas.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf