4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 GEPA/Red Bulls

Pittsburgh wirft die Washington Capitals raus



Teilen auf facebook


Mittwoch, 11.Mai 2016 - 5:49 - Und wieder einmal endet die Saison der Washington Capitals in der zweiten Play Off Runde! Die Pittsburgh Penguins feierten heute in Spiel 6 einen Overtime Sieg und machten damit vor eigenem Publikum den Aufstieg ins Conference Finale klar. Das beste Team des Grunddurchgangs ist somit gescheitert!

Die Washington Capitals wehrten sich mit Händen und Füßen gegen das Aus in der zweiten Runde der NHL Play Offs. Zu Gast in Pittsburgh und in der Serie mit 2:3 hinten mussten die Mannen rund um Alexander Ovechkin gewinnen, wollten sie ihre Saison verlängern. Doch danach sah es nicht aus, denn die Penguins gingen schon in der 6. Minute in Führung und zogen mit zwei Power Play Toren binnen 35 Sekunden im Mitteldrittel sogar auf 3:0 davon.

Das Match schien entschieden, hätten sich die Capitals nicht gegen diese Niederlage gestemmt. T.J. Oshie brachte Washington kurz vor der zweiten Pause aufs Scoreboard, Justin Williams verkürzte in der 48. Minute auf 2:3. Es wurde spannend, Washington drückte und kam tatsächlich noch zum Ausgleich. Mit dem 3:3 ging es in die Verlängerung, in der nach 6:32 Minuten das Ende der Serie fixiert wurde. Nick Bonino traf zum 4:3 Sieg für Pittsburgh, das damit im Finale der Eastern Conferende steht. Dort warten die Tampa Bay Lightning.

Es war das neunte Play Off Duell der Geschichte zwischen Pittsburgh und Washington, zum achten Mal durften sich die Penguins als Aufsteiger feiern lassen. Die Capitals hatten als bestes Team der regulären NHL Saison die Presidents' Trophy gewonnen, jetzt sind sie aber nur noch Zuschauer, wenn Pittsburgh erstmals seit 2013 im Conference Finale spielen wird.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf