5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Bridget Samuels

Pittsburgh wirft die Rangers raus, Chicago erzwingt Spiel 7



Teilen auf facebook


Sonntag, 24.April 2016 - 7:14 - Die Pittsburgh Penguins haben die zweite Runde der diesjährigen NHL Play Offs erreicht. Das Team rund um Superstar Sidney Crosby feierte in Spiel 6 zu Hause gegen die New York Rangers einen sicheren Heimerfolg und beendete die Serie mit 4:1 Siegen. Ihre dritten Siege gefeiert haben hingegen die Anaheim Ducks und Titelverteidiger Chicago mit Heimerfolgen.

Mit dem Rücken zur Wand standen die Chicago Blackhawks heute Nacht im Heimspiel gegen die St. Louis Blues. 2:3 lag der letztjährige Stanley Cup Sieger in der Serie zurück, brauchte also unbedingt einen Sieg. Danach sah es lange Zeit aber nicht aus, denn St. Louis beantwortete eine frühe Chicago Führung mit drei Toren noch vor der ersten Pause und nahm ein 3:1 ins zweite Drittel mit. In diesem drehten die Blackhawks dann auf und das Match mit ebenfalls drei unbeantworteten Treffern um. Mit einem 4:3 im Rücken ging es bis in die Schlussphase, in der die Blues riskieren mussten. Die Rechnung dafür bekamen die Gäste mit zwei Toren zum 6:3 Endstand für den Titelverteidiger präsentiert. Damit steht es in der Best of Seven Serie nun 3:3 und es muss ein alles entscheidendes Spiel 7 in St. Louis darüber entscheiden, wer die nächste Runde erreicht.

Dort stehen die Pittsburgh Penguins bereits! Ein Drittel lang konnten die Rangers mithalten und zwei Mal einen Rückstand ausgleichen, im Mitteldrittel zogen die Penguins dann aber eine Offensivshow auf. Zwei Doppelschläge brachten den Gastgebern eine 6:2 Führung, die zwar von den Rangers noch um ein Tor reduziert wurde, aber am vierten Erfolg in der Serie war nicht mehr zu rütteln. Damit verabschieden sich die Broadway Blueshirts mit 1:4 Siegen aus den diesjährigen Play Offs. Den Penguins gelang damit die perfekte Revanche für die beiden Play Off Pleiten in den letzten zwei Jahren gegen die Rangers.

Einen Lauf legen derzeit auch die Anaheim Ducks hin. Die Kalifornier hatten die ersten beiden Partien gegen Nashville zu Hause verloren, konnten aber nun schon das dritte Spiel in Folge gewinnen. Das 5:2 in der vergangenen Nacht war zugleich auch der erste Heimsieg in diesem Erstrundenduell mit den Predators. Die Gäste hatten im zweiten Drittel das 1:0 erzielt, Anaheim kam aber durch einen Doppelschlag von Perron und Garbutt zur 2:1 Führung. Im letzten Drittel erhöhte Sami Vatanen auf 3:1, was sich später als Game Winner herausstellen sollte. Nashville verkürzte zwischenzeitlich zwar noch auf 2:3, in der Schlussphase sorgten ein Power Play Tor und ein Empty Netter aber für klare Verhältnisse zu Gunsten der Ducks, die in der Serie mit 3:2 in Front gingen. In der Nacht auf Dienstag kehrt die Serie nun nach Nashville zurück, wo die Predators ihrerseits erstmals zu Hause reüssieren müssen, um diese Saison noch zu verlängern.

NHL Ergebnisse vom 24. April 2016:
Pittsburgh Penguins - NY Rangers 6:3 (Serie 4:1)
Anaheim Ducks - Nashville Predators 5:2 (Serie 3:2)
Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 6:3 (Serie 3:3)

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf