4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

Matchpuck für San Jose, Florida gleicht aus



Teilen auf facebook


Donnerstag, 21.April 2016 - 7:54 - Die Los Angeles Kings stehen in ihrer Erstrundenserie gegen San Jose vor dem Aus. Die Sharks gewannen heute Nacht dank eines dominanten Power Plays mit 3:2 und haben damit drei Matchpucks gegen die Kings. Einen Auswärtssieg verbuchten hingegen die Florida Panters. Das Team um Jaromir Jagr schaffte das Re-Break gegen die New York Islanders, in der Serie geht es nun "Best of Three" weiter.

Das Power Play richtete es in der vergangenen Nacht für die San Jose Sharks in ihrem Heimspiel gegen Los Angeles. Die Kings hatten Spiel 3 gewonnen und damit das erste Re-Break in der Best of Seven Serie geschafft, stolperten in Spiel 4 aber über die eigene Disziplin. Nach torlosem ersten Drittel gelangen den gastgebenden Sharks in den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts zwei Power Play Treffer. Diese 2:0 Führung verteidigten die Hausherren im Shark Tank erfolgreich, legten in der 42. Minute sogar noch ein drittes Power Play Tor zur 3:0 Führung nach. Wer gedacht hatte, das das Match damit entschieden war, sah sich aber getäuscht. Los Angeles kämpfte zurück, kam in der 43. Minute zum 1:3 und vier Minuten später folgte gar das 2:3. Jetzt war Sharks Goalie Martin Jones gefragt - und der Schlussmann hielt dann im letzten Drittel auch 10 Torschüsse der Kings, die vergeblich versuchten, den Ausgleich zu erzielen. Die Serie steht nun 3:1 für San Jose, kehrt für Spiel 5 ins Staples Center von Los Angeles zurück. Dort haben die Kings in diesem Erstrundenduell noch kein Match gegen die Sharks gewonnen...

Alles wieder auf Anfang heißt es hingegen in der Serie zwischen den New York Islanders und den Florida Panthers. In einer engen Angelegenheit setzten sich die Gäste aus Florida in der vergangenen Nacht mit 2:1 durch und glichen zum 2:2 aus. Jaromir Jagr konnte im Mitteldrittel den Assist zur Führung der Panthers geben und seinen ersten Scorerpunkt der diesjährigen Play Offs erringen - sein 200. Scorerpunkt in den NHL Play Offs! Das Power Play Tor aus der 36. Minute brachte zwar die Führung für die Gäste, aber die Islanders glichen 16 Sekunden vor der Pause ihrerseits in Überzahl aus und es blieb unglaublich spannend. Verteidiger Alex Popovic traf schließlich für Florida zum 2:1 (50.), danach war Roberto Luongo im Panthers Tor nicht mehr zu bezwingen. Seit dem Jahr 2002 konnten die Islanders nun schon keine zwei Play Off Partien mehr in Folge gewinnen. Umso wichtiger wäre es für das Team aus New York, Spiel 5 in Florida für sich zu entscheiden...

NHL Ergebnisse vom 21. April 2016:
Philadelphia Flyers - Washington Capitals 2:1 (Serie 1:3)
Minnesota Wild - Dallas Stars 2:3 (Serie 1:3)
NY Islanders - Florida Panthers 1:2 (Serie 2:2)
San Jose Sharks - Los Angeles Kings 3:1 (Serie 3:1)

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/KF