4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Keine Schützenhilfe durch Grabner und die Maple Leafs



Teilen auf facebook


Sonntag, 03.April 2016 - 7:52 - Der Villacher Michael Grabner hätte heute Nacht eine große Hilfe für Landsmann Michael Raffl sein können. Die Toronto Maple Leafs hatten nämlich die Detroit Red Wings zu Gast, die im Play Off Rennen ein ganz harter Gegner für die Flyers sind. Aber Toronto erwies sich nicht als Stolperstein für die Red Wings, verlor knapp mit 2:3.

Vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen für die Toronto Maple Leafs von Michael Grabner. Die Kanadier konnten in der vergangenen Nacht zum Auftakt ihrer drei Spiele umfassenden Heimserie die Detroit Red Wings zwar fordern, aber nicht bezwingen. Die Gäste aus der Motorcity gingen im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, aber ein schneller Treffer im Mittelabschnitt brachte die Kanadier zurück ins Match.

Es blieb bis zur zweiten Pause bei diesem knappen Zwischenergebnis, ehe Detroit dann in der 43. Minute der entscheidende Treffer zum 3:1 gelang. In der Schlussphase verkürzte Toronto zwar noch auf 2:3, aber der Ausgleich sollte den Hausherren nicht mehr gelingen. Michael Grabner bekam 15:12 Minuten Eiszeit, in denen er zwei Schüsse abgab, einen Block und einen Check für seine Mannschaft leistete.

In der Tabelle der Eastern Conference bleibt Toronto damit das schlechteste Team, während Detroit mit dem Sieg zurück unter die Top 8 der Eastern Conference schlüpfte. Die Red Wings versuchen, zum 25. Mal in Serie in die Stanley Cup Play Offs zu gelangen.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf