4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kaitlyn Penna

Rückschlag für Raffl und seine Flyers



Teilen auf facebook


Sonntag, 20.März 2016 - 7:16 - Die Philadelphia Flyers haben es verpasst, ihren Rückstand auf die Top 8 in der Eastern Conference weiterhin zu verkleinern. Das Team von Michael Raffl verlor am Samstag die Battle Of Pennsylvania gegen Pittsburgh mit 1:4 und beendete damit eine Erfolgsserie.

Fünf von sechs Spielen gewonnen, sechs Mal immer zumindest gepunktet - mit dieser tollen Bilanz gingen die Philadelphia Flyers in das Heimspiel gegen den Lokalrivalen aus Pittsburgh. Doch ausgerechnet gegen die Penguins fanden die Flyers keinen Offensivrhythmus und feuerten insgesamt lediglich 17 Torschüsse ab. So etwas gab es in 49 Jahren dieses Duell noch nie!

Entsprechend schwer war es für Raffl & Co. dieses Heimspiel zu gewinnen. Zwar ging Philadelphia in der 22. Minute in Führung, aber die Penguins antworteten nur eine Minute später und konnten kurz vor der zweiten Pause mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg stellen. Das reichte den souveränen Gästen, die gegen Ende der Partie noch das 4:1 und damit den Endstand erzielten.

Für die Penguins war es der fünfte Sieg in Folge, während die Serie der Flyers zu Ende ging. Michael Raffl hatte zwar 17:13 Minuten Eiszeit, konnte dabei aber nicht scoren und stand sogar bei zwei Gegentoren am Eis. In der Tabelle hängt Philadelphia damit auf Rang 9 der Eastern Conference fest, hat nun wieder drei Punkte Rückstand auf Detroit, das allerdings auch zwei Spiele mehr absolviert hat. Im nun folgenden Auswärtstrip wird es für die Flyers wichtig, Punkte zu sammeln. Vier Spiele absolvieren Raffl und seine Kollegen bis Ostern auswärts - gegen die Islanders, Blue Jackets, die Avalanche und die Coyotes.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf