3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Kaitlyn Penna

Raffl bereitet Matchwinner für die Flyers vor



Teilen auf facebook


Donnerstag, 17.März 2016 - 5:24 - Die Philadelphia Flyers setzten ihren Siegszug durch die NHL auch in der vergangenen Nacht durch und feierten einen hart umkämpften Auswärtssieg gegen Chicago. Dabei leistete Michael Raffl einen wichtigen Assist und setzte sich mit seiner Mannschaft endlich auf einen Play Off Platz.

Noch gibt es jede Menge Eishockey in der NHL zu spielen, aber die Philadelphia Flyers haben ihre Aufholjagd in Richtung Play Off Plätzen der Eastern Conference erfolgreich gestaltet. Mit dem 8. Sieg in den letzten 10 Spielen setzten sich Michael Raffl und seine Kollegen auf den letzten Wild Card Spot im Westen, dürfen jetzt aber nicht nachlassen.

So, wie sie das auch im Auswärtsspiel bei den Chicago Blackhawks nicht gemacht haben. Zwei Mal gerieten die Flyers dabei nämlich in Rückstand, zwei Mal konnten sie ausgleichen. Im ersten Drittel hatte Chicagos Marian Hossa vorgelegt, zehn Minuten später und kurz vor der Pause konnte Philadelphia durch Ryan White ausgleichen. Ein ähnliches Bild im Mittelabschnitt: zuerst traf Jonathan Toews für die Blackhawks, wieder knappe zehn Minuten später glich Brayden Schenn für Philadelphia aus.

Mit diesem 2:2 ging es schließlich bis in die Schlussphase, in der sich Michael Raffl an der Bande durchsetzte, die Scheibe zu Verteidiger Radko Gudas kam und dessen Schuss dann unhaltbar abgefälscht wurde. Dieses 3:2 konnte Philadelphia erfolgreich über die Zeit arbeiten und sicherte sich damit zwei Punkte im Kampf um die Play Offs.

Der Villacher Michael Raffl beendete diese Partie nach 16:15 Minuten Eiszeit mit 3 Torschüssen und einem Assist, setzte seinen Lauf aus den letzten Wochen erfolgreich fort. Der Stürmer hält nun bei 12 Toren und 14 Assists aus 69 Saisonspielen, konnte nun schon drei Mal in Serie scoren und hat in den letzten 8 Partien 9 Scorerpunkte gesammelt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf