8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers beenden Durststrecke in Tampa



Teilen auf facebook


Samstag, 12.März 2016 - 8:29 - Neun Mal in Folge waren die Philadelphia Flyers von Auswärtsauftritten in Tampa ohne Erfolg nach Hause zurück gekehrt. In der vergangenen Nacht endete diese schwarze Serie mit einem überzeugenden 3:1 Sieg von Michael Raffl & Co., die damit das Rennen um die Play Offs weiter spannend halten.

Dritter Sieg in Serie für die Philadelphia Flyers - und das ausgerechnet in der Amalie Arena von Tampa Bay. Dort hatte das Team von Michael Raffl seit einer halben Ewigkeit keinen Erfolg mehr feiern können. Am 15. Jänner 2011 hatten die Flyers zuletzt bei den Lightning gewonnen, damals im Shootout. Am heutigen Tag war es vor allem das Power Play, das den Grundstein zum Auswärtssieg legte. Ex-KAC Spieler Sam Gagner traf in der 9. Minute bei numerischem Vorteil für die Flyers, in der 24. Minute ließ Matt Read ein weiteres Power Play Tor zum 2:0 folgen. Als Brayden Schenn wenig später gar auf 3:0 erhöhte war der Sieg zum Greifen nahe.

Die Hausherren blieben weitgehend wirkungslos, konnten nur noch in der Endphase der Partie den Ehrentreffer erzielen und konnten keine weiteren Akzente mehr setzen. Mit dem Sieg bleibt Philadelphia mit zwei Punkten Rückstand auf die Top 8 voll im Play Off Rennen der Eastern Conference.
Michael Raffl bekam heute 14:34 Minuten Eiszeit, in denen der Österreicher aber ohne Schuss und ohne Scorerpunkt blieb. Der Villacher stand beim einzigen Gegentor am Eis und ging somit mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz in die Kabine.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf