4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und die Wild rutschen wieder aus den Top 8



Teilen auf facebook


Freitag, 11.März 2016 - 5:30 - Mit der zweiten Heimniederlage in Folge haben sich Thomas Vanek und seine Minnesota Wild wieder aus den Play Off Regionen der Western Conference in der NHL verabschiedet. Bitter für die Wild, die ausgerechnet gegen die Edmonton Oilers weiterhin Probleme in der Offensive offenbarten.

Auch wenn die Edmonton Oilers in den letzten Partien sehr erfolgreich agierten, in der Tabelle hängen die Kanadier weiterhin in den hinteren Regionen herum und haben mit den Play Offs in der NHL mehr viel zu tun. Aber sie können zum Zünglein an der Waage werden, was auch Minnesota in der vergangenen Nacht am eigenen Leib verspüren musste.
Thomas Vanek und seine Kollegen erwischten einen denkbar schlechten Start und gerieten zu Hause in der 10. Minute in Rückstand. Zach Parise konnte dann endlich wieder einmal treffen und im zweiten Drittel den Ausgleich erzielen. Erst das zweite Tor des Torjägers seit dem 23. Jänner, sein erstes Heimspieltor seit dem 10.1.! Doch mehr als Hoffnung brachte dieses 1:1 nicht, denn Edmontons Rookie Connor McDavid machte 7:29 Minuten vor dem Ende das 2:1 und schoss die Oilers damit zum Sieg.

Für die Kanadier war es der fünfte Sieg in den letzten sieben Spielen, Minnesota verlor schon zum zweiten Mal in Folge. Damit ist man wieder aus den Top 8 der Western Conference gerutscht und liegt zwei Punkte hinter den Colorado Avalanche, die aber ein Spiel mehr am Konto haben. Thomas Vanek bekam heute 15:58 Minuten Eiszeit, in denen er zwar 3 Torschüsse abgab, aber keinen Scorerpunkt ergatterte.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf