2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner beendet Pleitenserie ausgerechnet gegen Ex-Team



Teilen auf facebook


Donnerstag, 10.März 2016 - 5:36 - Sechs Mal in Folge hatten die Toronto Maple Leafs zuletzt verloren, in der vergangenen Nacht konnten Michael Grabner und seine Kollegen aber endlich wieder doppelt punkten. Ausgerechnet gegen die New York Islanders, das Ex-Team des Villachers.

"Ich denke, der Sieg ist wichtig", meinte Torontos Trainer Mike Babcock nach dem Match. "Wir haben viele Dinge gut gemacht, wir machen aber weiterhin einige sehr große Fehler. Wir machen einige Dinge, über die ich mich wirklich wundere, aber wir haben ritchtig hart gearbeitet und ich denke wir haben uns eine Menge Chancen herausgespielt und daher war es gut, dass wir gewonnen haben."

Es war eine abwechslungsreiche Partie, die sich die beiden Kontrahenten lieferten. Im ersten Drittel legten die Islanders vor, Toronto glich aus. Im Mittelabschnitt drehte sich der Spieß um: Toronto ging in der 31. Minute im Power Play in Führung, die Gäste aus New York kamen nur wenig später zum 2:2. Und auch im letzten Drittel ging es so weiter. Die Isles dachten nach einem Treffer in der 55. Minute schon an den Sieg, aber die Maple Leafs egalisierten 73 Sekunden vor dem Ende und schickten die Partie in die Verlängerung.

In dieser Overtime gab es dann keine Tore, erst im Penalty Schießen setzten sich die Hausherren hauchdünn durch und feierten schließlich nach 6 Niederlagen wieder einmal einen Sieg. Michael Grabner bekam dabei mit 10:04 Minuten Eiszeit wenig Vertrauen und blieb auch ohne Scorerpunkt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf