3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304216_20121102.jpg EXPA / Woldron

Grabner beendet mit Toronto Niederlagenserie



Teilen auf facebook


Freitag, 26.Februar 2016 - 5:51 - Nach vier Spielen in Folge, in denen die Toronto Maple Leafs als Verlierer vom Eis gegangen waren, kehrten die Kanadier mit Michael Grabner auf die Siegerstraße zurück. Trotz weiterhin personeller Engpässe setzte man sich zu Hause gegen die Carolina Hurricanes durch.

Vor dem Match hatten die Toronto Maple Leafs bekannt gegeben, dass die Stammkräfte im Sturm, James van Riemsdyk und Joffrey Lupul, heuer nicht mehr spielen würden. Im Match selbst sah man dann von den personellen Problemen der Kanadier nicht mehr viel. Im ersten Drittel war es vor allem ein Ex-Leaf, der auffiel. Zuerst kassierte Hurricanes Stürmer John-Michael Liles eine Strafe, die Toronto im Power Play zur Führung nützte. Sechs Minuten später war Liles dann aber zur Stelle und markierte den Ausgleich, machte seine Undiszipliniertheit damit wieder wett.

Dennoch kamen die Canes nicht in die Nähe eines Punktgewinns, denn Toronto legte im Mitteldrittel abermals vor und ließ dieses Mal keinen Ausgleich mehr zu. Stattdessen erhöhten die Gastgeber in der Schlussphase noch auf 3:1 und fixierten damit endlich wieder einen Sieg. Michael Grabner bekam zwar 19:10 Minuten Eiszeit, blieb dabei aber ohne Scorerpunkt. Mit fast 4 Minuten Einsatzzeit in Unterzahl bleibt der Villacher aber auch ein Spezialist für Mike Babcock, auf den er sich verlassen kann.



passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf