5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers scheitern am Canes-Goalie



Teilen auf facebook


Mittwoch, 24.Februar 2016 - 7:05 - 37 Torschüsse feuerten die Philadelphia Flyers in der vergangenen Nacht bei den Carolina Hurricanes ab, nur einer davon ging auch ins Netz. Das war zu wenig, denn die Hausherren siegten mit 3:1 und dabei ging auch noch die Punkteserie von Rookie Shayne Gostisbehere zu Ende.

Verteidiger Gostisbehere hatte als Rookie 15 Spiele in Folge immer mindestens einen Scorerpunkt gesammelt, diese Serie ging heute Nacht zu Ende. Bei den Carolina Hurricanes blieb er erstmals wieder ohne Scorerpunkt und auch seine Kollegen zeigten sich vor dem Tor alles andere als effizient. Cam Ward im Tor der Canes wurde zum Matchwinner für die Gastgeber, die mit dem heutigen Sieg weiter im Play Off Rennen bleiben und die Flyers in der Tabelle abhängen konnten.

Dabei war Philadelphia im ersten Drittel in Führung gegangen, konnte dann aber nicht mehr zu- und nachlegen. Die Hausherren glichen in der 29. Minute aus, Jordan Staal konnte kurz vor der zweiten Pause die erstmalige Führung erzielen. Im Schlussabschnitt war es Bruder Eric Staal, der seine Torflaute nach 16 Partien beendete und den Endstand zum 3:1 herstellte.
Michael Raffl stand 15:56 Minuten am Eis, gab 2 Torschüsse ab und ging mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz in die Kabine.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/KF